Erste GT3 Pole für Morgan!

Von Christian Freyer
FIA GT3
Morgan Aero 8 Super Sport

Morgan Aero 8 Super Sport

Zwei britische GT belegten die erste Startreihe für das Samstagsrennen der GT3 EM. Dimitr Ejnalbert stellte den Morgan auf Pole vor Thomas Accary im Aston Martin DBRS9.

Zu Beginn des ersten Qualifyings über 20 Minuten sah es noch nach einem Schlagabtausch zwischen den Corvette und Audi Piloten aus. Luca Pirri (Marc Sourd Racing Corvette) legte in den ersten Minuten vor, wurde dann aber von Christopher Mies im Phoenix Audi R8 LMS verdrängt. Erst bewegte sich die Spitze im Bereich von 1.53 Minuten, bis das Audi Duo Christopher Mies und Nicolas Armindo gleich den Sprung unter 1.52 Minuten praktizierte.

Ersst zur Halbzeit wuchs Gefahr in Form des Hexis Aston Martin von Thomas Accary heran. Der Franzose fuhr 1.51,404 Miunten, was vorläufig Pole bedeutete. Dahinter blieben Armindo und Mies, gefolgt von Nygaard im Fischer Ford GT, der sich gegen die neuen Ferrari 430 Scuderia von Bonifacio und Palma durchgesetzt hatte.

Extrem spät griffen die Morgan Aero 8 Super Sport ins Training ein. Nach einer kompletten Überarbeitung des britischen GT hatte man schon bei den Tests in Frankreich und Portugal aufhorchen lassen. Dimitri Ejalbert bestätigte dann die Hoffnungen des Auto GT Racing Teams um Jacques Laffite. 1.51,098 Minuten legte Enjalbert auf Anhieb vor und sollte ungeschlagen bleiben. «Das ist fantastisch, ich bin zum ersten Mal mit dem Morgan in Silverstone» freute sich der Franzose. «Unser Ziel kann jetzt nur sein auch das Rennen zu gewinnen.»
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 05.03., 17:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 05.03., 17:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Fr.. 05.03., 18:35, Motorvision TV
    Rückspiegel
  • Fr.. 05.03., 19:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 05.03., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr.. 05.03., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr.. 05.03., 20:55, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • Fr.. 05.03., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 05.03., 21:20, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
  • Fr.. 05.03., 22:10, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
» zum TV-Programm
6AT