Maassen / Moreau bei Luc Alphand Adventures

Von Christian Freyer
FIA GT Series
Luc Alphand Adventures Corvette

Luc Alphand Adventures Corvette

Xavier Maassen wechselt zur Saison 2009 von SRT zu Luc Alphand Adventures und erhält Guillaume Moreau als Co

Nach zwei Podiumsplätzen (u.a. ein Sieg in Monza) zusammen mit Christophe Bouchut in der letztjährigen Saison im Team von Patrick Selleslagh wechselt Xavier Maassen zu Luc Alphand. Auch dort steuert der Belgier eine Corvette C6.R aus der GT1 Klasse. Einen ersten Test absolvierte Maassen bereits in Portimao (Portugal) mit dem neuen Team. Die Zielsetzung für 2009 ist klar, der neunte Tabellenrang vom Vorjahr muss verbessert werden.

«Mit der Kombination LAA und Guillaume Moreau zielen wir ganz klar auf die Top 3 der Meisterschaft», gibt Maassen als Parole aus. «Über den Winter habe ich viel daran gearbeitet in der GT1 und der FIA GT bleiben zu können. Wir werden 2009 eine noch bessere Vermarktung sowie Fernsehen in Belgien haben, was sehr wichtig für meine Partner ist. Ausserdem kenne ich nun das Rennformat und die Strecken, Zeit anzugreifen!»

Moreau stand schon länger als Pilot bei LAA fest. Schon im Dezember unterschrieb der Franzose, welcher übrigens am Sonntag seinen 26. Geburtstag feiert, beim Ex-Ski Star für die FIA GT sowie die 24h von Le Mans.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 26.09., 12:25, ServusTV Österreich
    MotoGP - Monster Energy Grand Prix von Katalonien
  • Sa. 26.09., 12:25, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Sa. 26.09., 12:25, ServusTV
    MotoGP - Monster Energy Grand Prix von Katalonien
  • Sa. 26.09., 12:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Sa. 26.09., 13:00, RTL
    Formel 1: Freies Training
  • Sa. 26.09., 13:00, Sport1
    Motorsport Live - ADAC Formel 4
  • Sa. 26.09., 13:20, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Sa. 26.09., 13:45, RTL
    Formel 1: Qualifying
  • Sa. 26.09., 13:45, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Russland 2020
  • Sa. 26.09., 13:45, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
» zum TV-Programm
8DE