Erstes Ford GT Kundenteam

Von Markus Berns
FIA GT Series
Bas Leinders vor dem Gillet Vertigo

Bas Leinders vor dem Gillet Vertigo

Das belgische VDS Racing Team wird erster Kunde eines GT1 nach 2010er Reglement.

War das Team in den vergangenen Jahren mit einem Gillet Vertigo meist alleiniger Starter in der G2 Kategorie, kann VDS Racing nun für sich in Anspruch nehmen, erster Kunde eines GT1 Fahrzeuges nach dem neuen Regularien, gültig ab der Saison 2010 zu sein.

Schon vor einigen Wochen kündigte Bas Leinders an, dass man für die Saison 2009 den Wechsel in die GT1 Kategorie plant, hielt sich bei der Nennung des neuen Einsatzfahrzeuges aber bedeckt.

Nun bestätigt Bas Leinders, dass man unter der Bewerbung MARC VDS Team auf den neu entwickelten Ford GT von Matech Concepts vertrauen wird: «Das Jahr 2009 wird für die FIA-GT ein Übergangsjahr sein. Wir haben uns nicht nur wegen des enormen Potentials für den Ford entschieden, sondern auch weil wir bereits 2009 Erfahrungen für die Saison 2010 sammeln wollen. Unser Focus liegt denn auch ganz eindeutig auf der kommenden Saison, wo wir hoffen, uns bereits einen deutlichen Erfahrungsvorsprung erarbeitet zu haben.»

In der Saison 2009 sind sowohl Fahrzeuge nach dem neuen, ab 2010 geltenden Reglement zugelassen, als auch Fahrzeuge nach dem bisherigen Reglement.
Teamkollege von Bas Leinders wird wie gehabt der Belgier Renaud Kuppens sein. MARC VDS Racing plant ebenfalls den Start bei den 24h von Spa-Francorchamps, wo ein dritter Pilot mit ins Steuer greifen wird, den das Team in Kürze bekannt geben möchte.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 23.09., 11:00, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Mi. 23.09., 11:30, ORF Sport+
    Porsche Sprint Challenge Central Europe
  • Mi. 23.09., 11:35, Motorvision TV
    Perfect Ride
  • Mi. 23.09., 12:00, Eurosport
    ERC All Access
  • Mi. 23.09., 12:30, Sky Sport 2
    Formel 3
  • Mi. 23.09., 14:25, ORF 2
    Sturm der Liebe
  • Mi. 23.09., 15:10, Das Erste
    Sturm der Liebe
  • Mi. 23.09., 15:15, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Mi. 23.09., 15:45, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mi. 23.09., 16:30, Motorvision TV
    Racing Files
» zum TV-Programm
7DE