AF Corse wieder mit drei Ferrari

Von Christian Freyer
AF Corse im Formationsflug

AF Corse im Formationsflug

Auch im vierten Jahr des GT2 Engagements bläst AF Corse mit drei Ferrari 430 zur Titeljagd.

Nach drei GT2 Titeln in Folge ist man bei AF Corse immer noch nicht müde in Sachen FIA GT. Erneut schickt Amato Ferrari drei 430 GT2 in die FIA GT Schlacht. Zwei werden erneut unter dem Hauptlabel AF Corse rennen. Das Meisterduo des Jahres 2008 wird auch in der kommenden Saison zusammen bleiben. Toni Vilander und Gianmaria Bruni teilen sich somit die #50. Das Schwesterauto dagegen wird neu besetzt. Nicki Cadei und Alvaro Barba heißen die Neuzugänge.

Cadei ist in der Ferrari Szene kein Unbekannter. Der Italiener gewann die heimische Ferrari Challenge und bestritt GT3 Läufe im 430er in der EM sowie im ADAC GT Masters. FIA GT Luft schnupperte Cadei u.a. beim Saisonfinale 2008 in San Luis bei Kessel Racing (Rang 8 GT2). Barba kommt aus der Formel Worldseries by Renault und bestreitet erstmalig eine volle GT Saison.

Fahrzeug Nummer Drei ist wieder Argentinien gewidmet. Unter der Nennung Pecom Racing Team werden Luis Perez Campanc und Matias Russo agieren. Ihre Teamkollegen überließen den Lokalhelden in San Luis ihren ersten Klassensieg, nun soll mehr aus eigener Kraft her. Ihren Saisonauftakt erlebten die Südamerikaner bei den 12h von Sebring zusammen mit Gianmaria Bruni und beendeten das Rennen auf Rang 2.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Grosser verlässt die GP-Bühne

Mathias Brunner
Ende Juli 2022 stand fest: Sebastian Vettel wird seine Formel-1-Karriere beenden. Nun hat er in Abu Dhabi seinen letzten Grand Prix bestritten. Die Königsklasse verliert einen Mann mit Rückgrat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 28.11., 23:00, ORF Sport+
    Extreme E 2022
  • Di.. 29.11., 00:30, Eurosport
    Motorsport: Extreme E
  • Di.. 29.11., 00:30, Eurosport
    Motorsport: Extreme E
  • Di.. 29.11., 03:00, ORF Sport+
    Extreme E 2022
  • Di.. 29.11., 03:00, ORF Sport+
    Extreme E 2022
  • Di.. 29.11., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 29.11., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 29.11., 06:23, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 29.11., 06:23, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 29.11., 06:32, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3