Sharp/Wendlinger wiederholen Vorjahressieg

Von Markus Berns
FIA GT Series
Ryan Sharp und Karl Wendlinger auf dem Siegerpodest

Ryan Sharp und Karl Wendlinger auf dem Siegerpodest

Mit einem ungefährdeten Sieg von Ryan Sharp und Karl Wendlinger endete der Saisonauftakt der FIA GT Meisterschaft.

Vom Start an konnte Pole-Setter Karl Wendlinger den Vorsprung auf die beiden verfolgenden Vitaphone Maserati ausbauen. Teilweise war der Österreicher im Saleen des KplusK Teams aus Tschechien eine Sekunde pro Runde schneller als Andrea Bertolini und Alex Müller in den MC12.

Während der Phase der ersten Boxenstops konnte Michael Bartels kurzzeitig die Führung übernehmen, musste sich aber dem Druck von Ryan Sharp beugen und den Briten ziehen lassen. Die Saleen kommen mit der neuen Reifengeneration von Michelin scheinbar bestens zurecht – beim zweiten Stopp verzichtete man bei Wendlinger/Sharp auf das Wechseln der Reifen und konnte so die notwendigen Sekunden einsparen, um das Rennen mit rund 5,5 Sekunden vor Michael Bartels/Andrea Bertolini zu gewinnen.

Ausgeschieden war zu diesem Zeitpunkt bereits der zweite Vitaphone Maserati. Nachdem Alex Müller das Steuer an den Portugiesen Miguel Ramos übergeben hat, musste dieser den MC12 mit einem Schaden hinten links nach Club Corner abstellen. Nicht die erwartete Rolle spielten heute die Corvette C6.R, welche mit stark abbauenden Hinterreifen zu kämpfen hatten und aus eigener Kraft keine Chance auf den Sieg hatten. Beste Corvette auf dem dritten Gesamtrang wurden Xavier Maassen und Guillaume Moreau aus dem Team von Luc Alphand.

In der GT2 Klasse behielt Porsche die Oberhand gegen die Ferrari-Meute. Richard Westbrook und Emmanuel Collard fuhren für Prospeed die volle Punktzahl ein. Die Porsche Junioren Martin Ragginger und Marco Holzer sicherten sich mit ihren Teamkollegen die Plätze sechs und acht.
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 21.10., 18:45, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 21.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 21.10., 19:20, ORF Sport+
    Erzbergrodeo 2019
  • Mi. 21.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 21.10., 19:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 21.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 21.10., 20:10, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 21.10., 20:30, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 21.10., 22:10, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Mi. 21.10., 23:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE