Sauber: 2017 mit Jörg Zander, Technikchef von Audi

Von Mathias Brunner
Formel 1
Jörg Zander

Jörg Zander

​Sauber bestätigt, was seit einigen Tagen kursierte: Audi-Sport-Technikchef Jörg Zander (52) kehrt nach Hinwil zurück. Der Ratinger arbeitete schon in den Jahren 2006 und 2007 bei Sauber, als Chefdesigner.

Das Schweizer Formel-1-Team Sauber bestätigt das Engagement von Jörg Zander als Technischen Direktor. Jörg Zander kommt als guter Bekannter zurück nach Hinwil, nachdem er dort von 2006 bis 2007 als leitender Designer für das BMW Sauber F1 Team gearbeitet hatte. Derzeit ist Zander als Technischer Leiter bei Audi Sport tätig. Der 52jährige Deutsche wird seine Arbeit am Hauptsitz des Sauber-Teams zu Beginn des Jahres 2017 aufnehmen.
Jörg Zander bringt eine mehr als 25jährige Erfahrung aus dem internationalen Motorsport mit, die er sich in unterschiedlichen, führenden Technik-Positionen erarbeitet hat.

Der gelernte Maschinenbauingenieur hatte seine Rennkarriere bei Toyota begonnen, 2003 zog es ihn von Köln nach Brackley – zu British American Racing. 2005 wechselte Zander zu Williams, wo er Chefdesigner Gavin Fisher ersetzte. Ein Jahr später wurde er von Sauber engagiert, 2007 kehrte er nach Brackley zurück, inzwischen war aus dem Team der offizielle Formel-1-Rennstall von Honda geworden. Er blieb auch im Team, als daraus BrawnGP wurde. Noch im Laufe der Saison 2009 verliess Zander den Rennstall (2010 wurde daraus das Mercedes-Werksteam) und gründete eine eigene Firma, JZ Engineering.

2015 folgte er dem Ruf von Audi und wurde dort Technikchef der Sportabteilung. Mit dem Ausstieg von Audi aus dem Langstreckensport suchte er nach einer neuen Herausforderung.

Audi arbeitete regelmässig im Windkanal von Sauber. Durchaus denkbar, dass Zander nicht die einzige Fachkraft ist, die nach dem Ausstieg von Audi aus der Langstrecken-WM zu Sauber wechselt.

«Ich bin begeistert, wieder zum Sauber-Team in meine Wahlheimat Schweiz zurückzukehren», sagt Jörg Zander. «Nach einigen Jahren im Langstrecken-Motorsport freut es mich sehr, in der Position des Technischen Direktors gemeinsam mit Monisha Kaltenborn, dem Team, all den hervorragenden Ingenieuren/innen und Technikern/innen eine neue Ära der Formel 1 in Angriff nehmen zu dürfen. Die neuen F1-Regularien bieten eine grossartige Chance, mit Innovationen und technischer Kreativität Zeichen zu setzen. Meine Aufgabe wird unter anderem sein, eine stabile, effiziente Technik-Organisation zu definieren, die dieses Potential an Kreativität entfaltet und damit die Basis für die Entwicklung von erfolgreichen Formel-1-Fahrzeugen legt. Wir wollen uns natürlich verbessern und uns zunächst im Mittelfeld etablieren. Insgesamt ist es eine Herausforderung, der ich mit Spannung und Begeisterung entgegenblicke.»

CEO und Teamchefin Monisha Kaltenborn über das Engagement von Jörg Zander: «Wir freuen uns sehr über die Verpflichtung von Jörg Zander als neuen Technischen Direktor des. Wir sind stolz, dass wir eine so renommierte und erfahrene technische Führungspersönlichkeit von dieser Aufgabe überzeugen und für unser Team gewinnen konnten. Das ist ein ganz wichtiger Schritt im Rahmen der Umsetzung unserer strategischen Ziele, um das Team in eine neue, erfolgreiche Ära zu führen. Zander passt gut zu uns, er bringt viel Know-how aus der Formel 1 und dem Motorsport mit. Als Technischer Direktor wird er den Überblick und die Verantwortung über unsere gesamte Technik haben. Bei uns im Werk in Hinwil findet er technische Möglichkeiten vor, die auf einem sehr hohen Niveau sind. Wir sind überzeugt, dass wir mit ihm Fortschritte machen werden.»

Folgen Sie uns auch auf Facebook! Dort finden Sie News aus der Automobil-Welt von SPEEDWEEK.COM.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 13.05., 23:35, Motorvision TV
    Racing Files
  • Do.. 13.05., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 14.05., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 14.05., 00:45, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 14.05., 00:50, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 14.05., 01:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 14.05., 02:05, Motorvision TV
    High Octane
  • Fr.. 14.05., 03:20, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Fr.. 14.05., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 14.05., 05:00, ORF Sport+
    Formel E 2021: 7. Rennen, Highlights aus Monaco
» zum TV-Programm
3DE