RTL: Quoten-Einbruch bei Triumph von Lewis Hamilton

Von Andreas Reiners
Formel 1
Lewis Hamilton wurde beim USA-GP Champion

Lewis Hamilton wurde beim USA-GP Champion

Die Primetime ist oft ein Garant für starke Quoten, allerdings auch nicht immer. Das bekam RTL mit dem 19. Saisonrennen am Sonntag zu spüren.

So schnell kann es gehen: Vor einer Woche sorgte der Mexiko-GP noch für ein sattes Plus, schalteten in der Primetime ab 20.10 Uhr im Schnitt 4,71 Millionen Zuschauer.

Nur eine Woche später, zur selben Startzeit, schalteten die Fans gleich reihenweise ab, als Lewis Hamilton im Mercedes seinen sechsten WM-Titel feierte.

Waren bei der Vorberichterstattung noch 4,19 Millionen Fans dabei, sank der Schnitt beim Rennen auf 3,23 Millionen. Was durchaus auch am frühen Aus von Sebastian Vettel gelegen haben könnte, für den das Rennen nach neun Runden beendet war.

Trotzdem: Ein üppiger Verlust im Vergleich zum Vorjahr, wo die WM-Entscheidung sogar schon gefallen war und trotzdem 4,36 Millionen Zuschauer dabei waren. Auch Pay-TV-Sender Sky, der 2018 nicht übertragen hatte, konnte das Minus mit 340.000 Zuschauern nicht «ausgleichen».

RTL musste sich mit durchschnittlichen 8,9 Prozent Marktanteil zufrieden geben, bei der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen waren es nur 8,6 Prozent Marktanteil.

Die Quoten in der Übersicht:

Australien: 1,63 Millionen RTL, 370.000 Sky
Bahrain: 4,82 Millionen RTL, 430.000 Sky
China: 3,06 Millionen RTL, 460.000 Sky
Aserbaidschan: 4,33 Millionen RTL, 420.000 Sky
Spanien: 3,68 Millionen RTL, 330.000 Sky
Monaco: 4,25 Millionen RTL, 410.000 Sky
Kanada: 4,08 Millionen RTL/460.000 Sky
Frankreich: 3,41 Millionen RTL/350.000 Sky
Österreich: 4,36 Millionen RTL/480.000 Sky
Großbritannien: 4,61 Millionen RTL/370.000 Sky
Deutschland: 5,37 Millionen RTL/430.000 Sky
Ungarn: 4,17 Millionen RTL/470.000 Sky
Belgien: 4,53 Millionen RTL/550.000 Sky
Italien: 5,26 Millionen RTL/450.000 Sky
Singapur: 3,96 Millionen RTL/440.000 Sky
Russland: 4,39 Millionen RTL/490.000 Sky
Japan: 2,03 Millionen RTL/260.000 Sky
Mexiko: 4,71 Millionen RTL/640.000 Sky
USA: 3,23 Millionen RTL/340.000 Sky

Mehr über...

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 13.08., 18:30, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 13.08., 18:45, ORF Sport+
LIVE FIA Formel E
Do. 13.08., 18:47, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 13.08., 19:00, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 13.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 13.08., 20:00, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
Do. 13.08., 20:00, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
Do. 13.08., 20:50, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 13.08., 21:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Olympische Spiele Barcelona 1992: Basketball Finale Kroatien - USA
Do. 13.08., 21:15, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
» zum TV-Programm
16