Max Verstappen: Der Lionel Messi des Motorsports?

Von Otto Zuber
Formel 1
Ausnahmekönner: Max Verstappen

Ausnahmekönner: Max Verstappen

Max Verstappen gehört zu den grössten Talenten im F1-Feld und erntet dafür auch viel Lob. Landsmann Robert Doornbos vergleicht den Red Bull Racing-Star sogar mit der Fussball-Legende Lionel Messi.

Lionel Messi ist selbst jenen ein Begriff, die sich wenig bis gar nicht für Fussball begeistern können. Der Barcelona-Kicker ist zwar erst 32 Jahre alt und noch als Profi aktiv, dennoch wird der Argentinier als lebende Legende verehrt. So weit ist es bei Max Verstappen noch nicht. Der Niederländer lockt zwar als Publikumsmagnet speziell in Belgien und Österreich ganze Fan-Massen aus seinem Heimatland an die Strecke.

Der Leistungsausweis des 22-jährigen GP-Stars lässt sich aber schwerlich mit den vielen Erfolgen von Messi vergleichen. Dennoch sieht Robert Doornbos Parallelen zwischen dem Rennfahrer und dem Profi-Fussballer. Im Gespräch mit dem niederländischen Magazin «Gassan» erklärt der 38-Jährige aus Rotterdam: «Max Verstappen ist der Messi des Motorsports.»

Ein Talent wie Verstappen bringe jeder Sport nur einmal in zehn Jahren hervor, ist der frühere Minardi-Pilot und elffache GP-Teilnehmer überzeugt. «Es ist sehr aussergewöhnlich, wenn jemand in einem derart jungen Alter schon so viel kann», staunt Doornbos angesichts der Leistungen des letztjährigen WM-Dritten.

Wenn Verstappen das entsprechende Material bekomme, werde er durchaus in der Lage sein, die ganz grossen Erfolge zu feiern, betont Doornbos. «Wenn du denkst, dass etwas unmöglich ist, straft er dich Lügen. Max hat bewiesen, dass er mehr aus seinem Material herauskitzeln kann, als man denken würde. Aber wenn die Power im Vergleich zu Ferrari oder Mercedes fehlt, wird es schwierig. Er braucht ein gutes Chassis und einen exzellenten Motor, um sich durchzusetzen.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 01.04., 11:35, Motorvision TV
Perfect Ride
Mi. 01.04., 12:00, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 01.04., 13:05, Motorvision TV
Classic
Mi. 01.04., 14:00, Eurosport 2
Rallye: Rallye Dakar
Mi. 01.04., 14:30, Eurosport 2
Rallye: Rallye Dakar
Mi. 01.04., 15:00, ORF Sport+
Rallye Weltmeisterschaft
Mi. 01.04., 15:50, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Mi. 01.04., 16:15, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix Italien 1984
Mi. 01.04., 16:15, Hamburg 1
car port
Mi. 01.04., 16:40, Motorvision TV
Top Speed Classic
» zum TV-Programm
301