Corona: Micks Teamkollege Shwartzman trauert um Papa

Von Andreas Reiners
Robert Shwartzman mit seinem Vater Mikhail

Robert Shwartzman mit seinem Vater Mikhail

Mick Schumachers Prema-Teamkollege Robert Shwartzman trauert um seinen Vater. Medienberichten zufolge verstarb Mikhail Shwartzman nach einer Coronavirus-Infektion.

Robert Shwartzman trauert um seinen Vater. Der 52-Jährige ist am Samstag verstorben. Medienberichten zufolge offenbar nach einer Infektion mit dem neuen Coronavirus.

«Während ich das schreibe, weine ich. Ich kann nicht glauben, dass du nicht mehr da bist. Du hast mir im Leben und während meiner Karriere so viel geholfen, und ich habe es nicht rechtzeitig geschafft, das zurückzuzahlen», schrieb Shwartzman auf Instagram: «Du warst und bist der beste Vater der Welt. Ich liebe dich, und werde dich so sehr vermissen.»

Auch Ferrari meldete sich, schrieb auf Twitter an Shwartzman, der seit 2018 Mitglied der Akademie ist: «Robert, in dieser schrecklich traurigen Zeit möchten wir, dass du die Liebe der Ferrari-Familie spürst. Dein Vater war immer stolz auf dich und das aus gutem Grund. Wir fühlen genauso und wir wissen, dass du ihn weiterhin stolz machen wirst, wo immer er jetzt ist. Bleib stark.»

Shwartzmans Förderer SMP Racing schrieb zudem: «Wir sprechen Robert und seiner gesamten Familie unser Beileid aus und werden alles in unserer Macht stehende tun, um Robert bei der Bewältigung dieses Verlusts zu helfen.»

Shwartzman ist in der neuen Saison der Formel 2 Teamkollege von Mick Schumacher. Beide kennen sich bereits aus der Formel 3, 2018 war Shwartzman bereits Schumachers Teamkollege. Der Russe wurde damals Gesamtdritter, Mick holte den Titel.

2019 stieg Schumacher dann in die Formel 2 auf, Shwartzman trat in der neuen FIA Formel 3 an, wo er auf Anhieb den Titel holte.


Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

«No sports» bei Suzuki: Geht die Rechnung auf?

Günther Wiesinger und Manuel Pecino
Suzuki wird sich nach der Saison 2022 auch aus der MotoGP-WM zurückziehen. Der Hersteller aus Hamamatsu erhofft sich dadurch in vier Jahren Einsparungen von ca. 150 Millionen Euro. Aber um welchen Preis?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 21.05., 20:55, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship
  • Sa.. 21.05., 21:20, Motorvision TV
    Tour European Rally 2021
  • Sa.. 21.05., 21:45, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic 2021
  • Sa.. 21.05., 22:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Sa.. 21.05., 22:15, Motorvision TV
    Rolex Monterey Motorsports Reunion
  • Sa.. 21.05., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 21.05., 23:05, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa.. 21.05., 23:30, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Sa.. 21.05., 23:55, Motorvision TV
    Abu Dhabi Desert Challenge 2021
  • So.. 22.05., 00:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
2AT