FP2: Bestzeit von Lewis Hamilton, Vettel auf P12

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Lewis Hamilton war im zweiten freien Training in Monza der Schnellste von allen

Lewis Hamilton war im zweiten freien Training in Monza der Schnellste von allen

Lewis Hamilton drehte im zweiten freien Training zum Italien-GP die schnellste Runde. Sebastian Vettel blieb 1,5 sec langsamer als der WM-Leader und belegte damit den zwölften Platz.

Die Aussentemperatur war bis zum Start der zweiten Session in Monza auf 26 Grad Celsius geklettert, der Asphalt war 42 Grad heiss, als die Boxenampel auf Grün sprang. Trotz der einladenden Bedingungen dauerte es einige Minuten, bis sich mit Kimi Räikkönen und dem Haas-Duo Romain Grosjean und Kevin Magnussen die ersten Piloten auf der Piste zeigten.

Bald folgten weitere Fahrer ihrem Beispiel und Grosjean sorgte auch für den ersten frühen Ausritt, weil er sich in der ersten Kurve verbremste und den Notausgang nehmen musste. Bald folgten auch die ersten Rundenzeiten, zunächst setzte sich Alex Albon, der auf den harten Reifen unterwegs war, mit 1:22,806 min an die Spitze, von der er von Lance Stroll mit 1:22,556 min verdrängt wurde.

Auch der Kanadier konnte sich nicht lange auf der ersten Position halten und zunächst setzte sich Pierre Gasly im AlphaTauri-Renner mit 1:22,034 min gegen den Rest durch. Der Franzose verbesserte die Bestmarke kurze Zeit später auf 1.21,5 min und distanzierte damit seinen ersten Verfolger Stroll um eine halbe Sekunde.

Doch auch diese neue Messlatte fiel, als Lewis Hamilton rund 25 Minuten nach dem Start des Trainings die Piste auf den Medium-Reifen in 1:21,085 min umrundete. Sein Teamkollege Valtteri Bottas, der die harten Reifen aufgezogen hatte, reihte sich auf dem zweiten Platz ein, während Hamilton mit 1:20,645 min nachlegte.

Damit führte der sechsfache Champion die Zeitenliste auch zur Halbzeit an, Bottas, Carlos Sainz, Max Verstappen, Gasly, Antonio Giovinazzi, Esteban Ocon, Lance Stroll, Alex Albon und Daniel Riccardo folgten auf den weiteren Top-10-Plätzen, während die Ferrari-Piloten Charles Leclerc und Sebastian Vettel mit den Positionen 15 und 16 Vorlieb nehmen mussten.

Lando Norris: Starke Runde nach Problemen

Hamilton hatte noch nicht genug und kurz nach Halbzeit drückte er die Bestzeit auf 1:20,192 min, Gasly verbesserte sich auf den dritten Platz mit mehr als neun Zehnteln Rückstand auf den Leader. Erst dahinter folgte Verstappen vor Sainz, Daniil Kvyat, Stroll, Leclerc, Sergio Pérez, Ocon, Vettel, Giovinazzi, Albon, Ricciardo, Magnussen, Räikkönen, Grosjean, Nicholas Latifi, George Russell und Lando Norris.

Letzterer hatte in der ersten FP2-Stunde nur acht Umläufe geschafft, weil ein Problem hinten links aufgetreten war. Kaum war der junge Brite auf der Piste, wurde er wieder von der Technik eingebremst. Über Boxenfunk klagte er über seine Antriebseinheit und das Team bestätigte kurz darauf, dass ein Problem mit dem Triebwerk ausgemacht worden war.

Kurz vor Anbruch der letzten halben Stunde verschwanden alle wieder in die Box, um ihre Renner für die Longruns aufzutanken. Der Blick auf die Qualifying-Simulationen zeigte: Sainz hatte die fünftschnellste Runde ohne Windschatten geschafft, Leclerc dürfte hingegen tüchtig von der Schützenhilfe seines Vordermannes profitiert haben. Vettel war auf seiner Runde 0,23 sec langsamer as sein Teamkollege und belegte den elften Platz.

In der letzten Viertelstunde unterhielt Vettel noch mit einem Dreher in den Lesmos, der ohne grosse Folgen blieb. «Das Auto ist okay, nur die Reifen sind etwas mitgenommen», funkte der Heppenheimer an die Box. Wenig später erlebte Leclerc an der gleichen Stelle eine Schrecksekunde und beschwerte sich: «Dieses Auto ist so schwer zu fahren.»

An der Spitze der Zeitenliste änderte sich nicht mehr viel, Hamilton durfte mit 1:20,192 min die Bestzeit vor Bottas bejubeln. Auf der dritten Position folgte Norris, der sich zum Schluss mit 1:21,089 min vor Gasly schieben konnte.

2. Training, Italien

1. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, 1:20,192 min
2. Valtteri Bottas (FIN), Mercedes, +0,262 sec
3. Lando Norris (GB), McLaren, +0,897
4. Pierre Gasly (F), AlphaTauri, +0,929
5. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, +1,036
6. Carlos Sainz (E), McLaren, +1,121
7. Daniil Kvyat (RUS), AlphaTauri, +1,184
8. Lance Stroll (CDN), Racing Point, +1,197
9. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +1,311
10. Sergio Pérez (MEX), Racing Point, +1,402
11. Esteban Ocon (F), Renault, +1,505
12. Sebastian Vettel (D), Ferrari, +1,541
13. Antonio Giovinazzi (I), Alfa Romeo, 1,594
14. Alex Albon (T), Red Bull Racing, +1,691
15. Daniel Ricciardo (AUS), Renault, +1,888
16. Kevin Magnussen (DK), Haas, 1,896
17. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo, +1,955
18. Romain Grosjean (F), Haas, +2,062
19. Nicholas Latifi (CDN), Williams, +2,633
20. George Russell (GB), Williams, +2,735

WM-Stand Fahrer nach 7 von 17 Rennen

1. Hamilton 157 Punkte
2. Verstappen 110
3. Bottas 107
4. Albon 48
5. Leclerc 45
6. Norris 45
7. Stroll 42
8. Ricciardo 33
9. Pérez 33
10. Ocon 26
11. Sainz 23
12. Gasly 18
13. Vettel 16
14. Nico Hülkenberg (D) 6
15. Giovinazzi 2
16. Kvyat 2
17. Magnussen 1
18. Räikkönen 0
19. Latifi 0
20. Russell 0
21. Grosjean 0

Marken
1. Mercedes 264
2. Red Bull Racing 158
3. McLaren 68
4. Racing Point 66 (81)*
5. Ferrari 61
6. Renault 59
7. AlphaTauri 20
8. Alfa Romeo 2
9. Haas 1
10. Williams 0

* 15 Punkte Abzug wegen Einsatzes illegal kopierter Bremsbelüfung

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 26.11., 03:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 03:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do. 26.11., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Do. 26.11., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 26.11., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 26.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do. 26.11., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Do. 26.11., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Do. 26.11., 06:10, Motorvision TV
    Report
» zum TV-Programm
4DE