China-GP: Organisatoren wollen neuen WM-Termin

Von Rob La Salle
Formel 1
Die GP-Organisatoren in Schanghai wünschen sich einen neuen Renntermin

Die GP-Organisatoren in Schanghai wünschen sich einen neuen Renntermin

Wie erwartet wünschen auch die Grand-Prix-Verantwortlichen des dritten Saisonlaufs 2021 in Schanghai eine Verschiebung in die zweite Jahreshälfte, wie der Veranstalter bestätigt hat.

Die Corona-Pandemie ist noch nicht durchgestanden und deshalb wird auch immer klarer, dass der Rekord-WM-Kalender, den sich die Formel-1-Verantwortlichen für 2021 vorgenommen haben, verändert werden muss. So wird der Saisonauftakt nicht in Australien sondern in Bahrain über die Bühne gehen, die GP-Organisatoren in Melbourne bemühen sich um einen Termin im November.

Auch die GP-Verantwortlichen in China, wo der dritte Saisonlauf des Jahres eigentlich für den 11. April geplant ist, wollen einen neuen Termin in der zweiten Saisonhälfte, wie sie in einer lokalen Medienrunde laut «Autosport» bestätigt haben.

Yibin Yang, CEO von Veranstalter Juss Event, erklärte: «Wir stehen fast jede Woche über Videotelefonie mit den Formel-1-Verantwortlichen in Kontakt. Und obwohl der Kalender wie geplant zusammengestellt wurde, denke ich, dass es sehr unsicher ist, ob das Rennen in der ersten Jahreshälfte stattfinden wird. Wir wollen lieber einen Termin in der zweiten Jahreshälfte und haben auch formell den Antrag dazu gestellt.»

Dabei geht es auch um die Pläne der Regierung, denn wenn alle internationalen Veranstaltungen, die normalerweise in Schanghai abgehalten werden, erst in der zweiten Jahreshälfte über die Bühne gehen, dann fehlen die entsprechenden Ressourcen, um alle Events durchzuführen. Ausserdem stünden die verschiedenen Veranstaltungen dann noch mehr in Konkurrenz zueinander.

Auch im WM-Kalender der Formel 1 könnte es im zweiten Teil der Saison eng werden. Als Ersatz-Gaststätten für die Renntermine in der ersten Saisonhälfte stehen zwei Pisten ganz oben auf der Wunschliste, die bereits 2020 für gestrichene WM-Läufe eingesprungen sind: Portimão und Imola.

Provisorischer Formel-1-Kalender 2021

2.–4. März: Wintertests in Barcelona, Spanien
21. März: Melbourne, Australien
28. März: Sakhir, Bahrain
11. April: Schanghai, China
25. April: Austragungsort noch offen

Alternative

12.–14. März: Wintertests in Sakhir, Bahrain
28. März: Sakhir, Bahrain
11. April: Portimão, Portugal
25. April: Imola, Italien
21. November: Melbourne, Australien

Weiteres geplantes Programm der FIA

09. Mai: Barcelona, Spanien
23. Mai: Monte Carlo, Monaco
06. Juni: Baku, Aserbaidschan
13. Juni: Montreal, Kanada
27. Juni: Le Castellet, Frankreich
4. Juli: Spielberg, Österreich
18. Juli: Silverstone, Grossbritannien
01. August: Budapest, Ungarn
29. August: Spa, Belgien
05. September: Zandvoort, Niederlande
12. September: Monza, Italien
26. September: Sotschi, Russland
03. Oktober: Singapur, Singapur
10. Oktober: Suzuka, Japan
24. Oktober: Austin, USA
31. Oktober: Mexiko-Stadt, Mexiko
14. November: São Paulo, Brasilien
28. November: Dschidda, Saudi-Arabien
05. Dezember: Yas Marina, Abu Dhabi

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi. 20.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi. 20.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi. 20.01., 17:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 20.01., 18:40, Motorvision TV
    Spotted
  • Mi. 20.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 20.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 20.01., 20:15, ServusTV Österreich
    STREIF - One Hell of a Ride
  • Mi. 20.01., 21:45, hr-fernsehen
    Was wurde aus...?
  • Mi. 20.01., 23:25, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
7DE