Trulli attackiert Pirelli

Von Peter Hesseler
Formel 1
Trulli beendete den letzten Test mit einem Crash

Trulli beendete den letzten Test mit einem Crash

Routinier Jarno Trulli findet die Pirellireifen nicht berechenbar genug.

Jarno Trulli kritisiert den neuen Reifenausrüster, Pirelli.

Nachdem vor einigen Wochen schon Fernando Alonso seinen Unmut über die schnell abbauenden Gummis des italienischen Herstellers geäussert hatte, sagt sein noch erfahrenerer Lotus-Kollege: «In der Entwicklung fehlt noch etwas, denn die Reifen sind nicht ausbalanciert.»

Trulli hält aber den Verschleiss für zweitrangig. Er sagt: «Man geht mit neuen Reifen auf die Strecke und hat Untersteuern, drei Runden später das Gegenteil, unmögliches Übersteuern.»

Mehr über die Natur der Reifen und die letzten Tests entnehmen Sie bitte der aktuellen Printausgabe von SPEEDWEEK, seit Dienstag an Kiosk.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Maverick Viñales: Aprilia als letzte Rettung

Günther Wiesinger
Einen Tag nach dem Doppelsieg in Assen bestätigte Yamaha die frühzeitige Trennung von Maverick Viñales am Ende der laufenden MotoGP-Saison. Wie geht es für den 26-jährigen Spanier weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 28.07., 11:20, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Mi.. 28.07., 14:15, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi.. 28.07., 14:25, Sky Junior
    Die Abenteuer von Chuck & seinen Freunden
  • Mi.. 28.07., 14:45, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mi.. 28.07., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi.. 28.07., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Mi.. 28.07., 16:30, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Mi.. 28.07., 17:20, Motorvision TV
    Andros E-Trophy 2020
  • Mi.. 28.07., 17:40, ORF 3
    Soko Kitzbühel
  • Mi.. 28.07., 18:15, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
» zum TV-Programm
2DE