Aston Martin: Ex-BMW-Mann Krack neuer Vettel-Teamchef

Von Andreas Reiners
Mike Krack

Mike Krack

Sebastian Vettel hat einen neuen Teamchef: Mike Krack ist der Nachfolger von Otmar Szafnauer. Er kommt von BMW zu Aston Martin.

Überraschung bei Aston Martin: Sebastian Vettels Rennstall hat einen neuen Teamchef. Mike Krack tritt die Nachfolge von Otmar Szafnauer an, der das Team in der vergangenen Woche verlassen hatte.

Krack war zuvor bei BMW tätig, zuletzt als Motorsportchef. In dieser Funktion war er für die Formel E, GT und IMSA-Programme von BMW verantwortlich.

«Es ist eine Herausforderung, die ich mit Energie und Enthusiasmus annehme, wenn man mich bittet, eine führende Rolle bei dem Erreichen von Formel-1-Erfolgen zu spielen, die ein so berühmter Name verdient hat», so Krack, der seit über 20 Jahren im Motorsport tätig ist.

Vettel kennt er bereits. «Ich habe 2006 und 2007 mit Seb in der Formel 1 zusammengearbeitet, als ich Ingenieur bei BMW-Sauber und er Testfahrer des Teams war.»

«Ich habe großen Respekt vor seiner Schnelligkeit und seinen Fähigkeiten, und es wird fantastisch sein, wieder mit ihm zusammenzukommen. Auch Lance Stroll ist ein sehr schneller und talentierter Fahrer, und ich freue mich sehr auf eine enge Zusammenarbeit mit ihm», so Krack.

Daneben lobt er auch sein neues Team, das «voll von talentierten Leuten und echten Racern» sei, so Krack: «Diese Rennfahrerkultur und -werte sind das, was man braucht, um im Motorsport erfolgreich zu sein - ich weiß das und meine neuen Kollegen bei Aston Martin wissen das auch. Wir werden unglaublich hart arbeiten. We want to win. Together, we will.»

 

Krack sei genau die richtige Art von «dynamischem und modernem Teamchef, der in Zusammenarbeit mit unseren anderen Führungskräften unter der Leitung von Lawrence [Stroll] und mir sowie mit unserem ständig wachsenden Stab an qualifizierten und engagierten Mitarbeitern den Erfolg in der Formel 1 erzielen wird, den wir so sehr anstreben», sagte Martin Whitmarsh, seit September 2021 Geschäftsleiter der Firma «Aston Martin Performance Technologies»

 

«Mit seiner Erfahrung in leitenden Positionen im Motorsport bei BMW und Porsche und seinem technischen Hintergrund in der Formel 1 bei Sauber verfügt Mike über eine Mischung aus Erfahrung und Know-how, die ihn zur idealen Wahl für uns macht», sagte Whitmarsh: «Er arbeitet gut mit den Fahrern zusammen, da er diesem Aspekt bei BMW in den letzten Jahren Priorität eingeräumt hat, und auch mit den Ingenieuren, da er deren Sprache spricht.»

Teambesitzer Lawrence Stroll: «Wir stellen jede Woche hervorragende neue Mitarbeiter ein. Unser neues Werk entwickelt sich sehr gut. Wir haben eine fantastische Liste hervorragender Sponsorenpartner. Wir stehen kurz vor dem Beginn des zweiten Jahres unseres Fünfjahresplans, dessen Ziel es ist, Formel-1-Titel zu gewinnen. Alle Zutaten, die wir benötigen, kommen zusammen. Mike wird eine zentrale und führende Rolle spielen, an Martin Whitmarsh berichten und unsere technischen und operativen Funktionen leiten, denn unser gemeinsames Ziel ist es, diese hochgesteckten Ziele zu erreichen. Wir sind auf dem richtigen Weg.»



Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 24.01., 20:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Mo.. 24.01., 21:25, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Mo.. 24.01., 21:50, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2021
  • Mo.. 24.01., 22:15, DMAX
    Tuning Trophy Germany
  • Mo.. 24.01., 22:50, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
  • Mo.. 24.01., 23:15, DMAX
    Tuning Trophy Germany
  • Mo.. 24.01., 23:40, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
  • Di.. 25.01., 00:30, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Di.. 25.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 25.01., 03:10, Motorvision TV
    Classic
» zum TV-Programm
3DE