Franz Tost: Diese Fahrerpaarung würde er wählen

Von Andreas Reiners
Franz Tost mit Sebastian Vettel

Franz Tost mit Sebastian Vettel

Franz Tost hat in alle den Jahren bei AlphaTauri (bzw Toro Rosso) 17 Fahrer erlebt. Zwei darf der Österreicher für sein persönliches Team nehmen. Wen er wohl nimmt?

Zugegeben: Die Antwort ist natürlich ziemlich simpel. Wer im Laufe seiner Karriere mit Sebastian Vettel und Max Verstappen zusammengearbeitet, sie geformt hat, der muss nicht lange überlegen.

Im Podcast «Beyond the Grid» antwortete Franz Tost dann auch auf die Frage, welche beiden er von den 17 Piloten, die er erlebt hat, wählen würde, wie aus der Pistole geschossen: «Vettel und Max.»

«Wegen ihrer Hingabe zum Sport und ihrer Schnelligkeit. Sie wissen, wie man Rennen gewinnt, und sie bringen auch alle Faktoren mit, die man braucht, um Rennen zu gewinnen. Das ist in erster Linie das Talent. Man muss sehr geschickt sein, um ein solches Auto zu fahren. Zweitens, die Leidenschaft. Beide sind sehr leidenschaftlich», sagte Tost.

Zudem seien beide sehr diszipliniert, so Tost: «Sie wissen genau, wann und was sie zu tun haben. Die Disziplin ist ein sehr, sehr wichtiger Faktor. Und dann studieren sie ihre Konkurrenten, um herauszufinden, wo ihre Schwächen liegen, und um daran zu arbeiten, um sie zu schlagen. Das sind die Faktoren, die diese beiden Fahrer zu 100 Prozent haben.»

Vor allem Vettel habe ihn am Anfang beeindruckt. «Er hat alles sehr, sehr ernst genommen und war sehr diszipliniert. Er kümmerte sich um jedes kleine Detail - nicht nur in Bezug auf das Fahren, sondern auch in Bezug auf die Ernährung und das Training. Er hat mich oft angerufen und wir haben verschiedene Themen besprochen. Er hat wirklich 360 Tage Formel 1 gelebt. Das ist es, was ich erwarte.»

WM-Stand (nach 22 von 22 Grand Prix, inkl. 6 von 6 Sprints)

Fahrer
01. Verstappen 575 Punkte
02. Pérez 285
03. Hamilton 234
04. Alonso 206
05. Leclerc 206
06. Norris 205
07. Sainz 200
08. Russell 175
09. Piastri 97
10. Stroll 74
11. Gasly 62
12. Ocon 58
13. Albon 27
14. Tsunoda 17
15. Bottas 10
16. Hülkenberg 9
17. Ricciardo 6
18. Zhou 6
19. Magnussen 3
20. Lawson 2
21. Sargeant 1
22. De Vries 0

Konstrukteurspokal
01. Red Bull Racing 860 Punkte
02. Mercedes 409
03. Ferrari 406
04. McLaren 302
05. Aston Martin 280
06. Alpine 120
07. Williams 28
08. AlphaTauri 25
09. Alfa Romeo 16
10. Haas 12


Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

This article is also available in english.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

2024: (Un)realistische Prognosen

Werner Jessner
Bevor es am Wochenende erstmals ernst wird, wagen wir zwei Blicke auf die Saison 2024 in der Formel 1 und MotoGP: Einen realistischen, einen optimistischen. (Zu Jahresende werden wir sehen, wie weit wir daneben lagen.)
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 29.02., 19:15, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Do.. 29.02., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 29.02., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 29.02., 21:20, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do.. 29.02., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 29.02., 21:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 29.02., 23:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do.. 29.02., 23:15, Motorvision TV
    Racing Files
  • Do.. 29.02., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 29.02., 23:45, Motorvision TV
    Monaco Grand Prix Historique
» zum TV-Programm
18