Max Verstappen erwartet 2024 einen engeren WM-Kampf

Von Vanessa Georgoulas
Max Verstappen sagt über die Saison 2023: «Viel besser geht es nicht»

Max Verstappen sagt über die Saison 2023: «Viel besser geht es nicht»

In diesem Jahr hat Max Verstappen die WM dominiert. Der dreifache Formel-1-Champion geht aber davon aus, dass der Kampf um den WM-Titel in der Königsklasse im nächsten Jahr enger ausfallen wird.

Red Bull Racing hat in diesem Jahr nur einen Grand Prix nicht für sich entschieden. In Singapur kreuzte Ferrari-Star Carlos Sainz die Ziellinie als Erster, alle anderen GP-Siege machten die Red Bull Racing-Stars Max Verstappen und Sergio Pérez unter sich aus, wobei der Titelverteidiger den Grossteil der Triumphe eingefahren hat.

19 Mal stand der Niederländer auf dem höchsten Podesttreppchen. Er weiss, dass er eine besondere Saison hinter sich hat. «Viel besser geht es nicht», erklärte er bei der Pressekonferenz, die vor der FIA-Preisverleihung in Baku stattgefunden haben. «Aber es geht nicht nur darum zu versuchen, 20 Rennen in einer Saison zu gewinnen, sondern auch darum, sich selbst und das Auto stetig zu verbessern.»

«Wenn wir also das Auto verbessern und wieder im Kampf um den WM-Titel mitkämpfen können, aber nur zehn Rennen in einer Saison gewinnen, dann ist das auch okay», erklärte der 26-Jährige. «Um uns herum erlebte die Konkurrenz ein Auf und Ab, an jedem Wochenende war wieder ein anderes Team unser erster Verfolger. Aber ich erwarte, dass das Feld im nächsten Jahr etwas zusammenrücken wird, weil die Leute jedes Jahr dazulernen», beteuerte er.

«Wir hatten in dieser Saison als Team viel Erfolg, aber es war auch sehr schön, mit allen Teammitgliedern zu arbeiten. Wenn man ein paar Mal hintereinander gewonnen hat, will man den Schwung natürlich beibehalten und der Druck ist immer gross, weil man immer gut abschneiden will. Es ging nie darum, all diese Rekorde zu brechen, sondern nur darum, an jedem einzelnen Rennwochenende mein Bestes zu geben und das Ganze auch zu geniessen. Solche Erfolge erlebt man nicht oft, es war ein sehr, sehr gutes Jahr», fügte Verstappen an.

WM-Stand (nach 22 von 22 Grand Prix, inkl. 6 von 6 Sprints)

Fahrer
01. Verstappen 575 Punkte
02. Pérez 285
03. Hamilton 234
04. Alonso 206
05. Leclerc 206
06. Norris 205
07. Sainz 200
08. Russell 175
09. Piastri 97
10. Stroll 74
11. Gasly 62
12. Ocon 58
13. Albon 27
14. Tsunoda 17
15. Bottas 10
16. Hülkenberg 9
17. Ricciardo 6
18. Zhou 6
19. Magnussen 3
20. Lawson 2
21. Sargeant 1
22. De Vries 0

Konstrukteurspokal
01. Red Bull Racing 860 Punkte
02. Mercedes 409
03. Ferrari 406
04. McLaren 302
05. Aston Martin 280
06. Alpine 120
07. Williams 28
08. AlphaTauri 25
09. Alfa Romeo 16
10. Haas 12

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

This article is also available in english.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Happy Birthday, Marc Márquez!

Werner Jessner
Mit 31 Jahren startet der achtfache Weltmeister in den Herbst seiner Karriere. Möge er uns noch lange erhalten bleiben. Die MotoGP wäre sehr viel ärmer ohne ihn.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 22.02., 10:45, Motorvision TV
    Perfect Ride
  • Do.. 22.02., 11:40, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Do.. 22.02., 12:35, Motorvision TV
    Super Cars
  • Do.. 22.02., 14:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 22.02., 14:55, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do.. 22.02., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 22.02., 18:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Do.. 22.02., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 22.02., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 22.02., 21:20, Motorvision TV
    Classic Races
» zum TV-Programm
18