Fernando Alonso: «Ich kann noch mit 50 Jahren fahren»

Von Mathias Brunner und Andreas Reiners
Fernando Alonso strotzt vor Tatendrang

Fernando Alonso strotzt vor Tatendrang

​Der Spanier Fernando Alonso scheint wie guter Wein zu sein – er wird von Jahr zu Jahr besser. Mit 42 Jahren nimmt es der Aston Martin-Star mit Piloten auf, die halb so alt sind wie er.

Das Thema kommt zurück wie ein australisches Wurzholz: Fernando Alonso und sein Alter. Der zweifache Formel-1-Champion und Langstrecken-Weltmeister geht als 42-Jährigen in die GP-Saison 2024, ein Ende ist nicht abzusehen.

Fernando spricht immer mit Augenzwinkern über das Thema Alter, und im Rahmen der Präsentation des 2024er Formel-1-Autos von Aston Martin ergänzt der Asturier dazu: «Vor ein paar Jahren habe ich gedacht, dass vielleicht 41 oder 42 die Grenze ist. Jetzt, nachdem ich im letzten Jahr gute Leistungen gebracht habe, habe ich mir gedacht, dass ich vielleicht noch ein paar Jahre weiterfahren kann.»

«In diesem Winter habe ich meine Erwartungen ein wenig übertroffen, was die körperlichen Tests angeht. Ich würde sagen – wenn man motiviert ist und sich engagieren will, kann man vielleicht bis 48 oder 49 oder was auch immer oder sogar bis 50 fahren.»

«Aber gleichzeitig muss man auch Vieles im Leben für die Rennerei aufgeben. Die Formel 1 erfordert absolute Hingabe. Und ich habe so viele Jahre lang mein Leben diesem Sport gewidmet. Damit wir uns richtig verstehen – ich habe kein Problem damit. Ich kann noch ein paar Jahre weitermachen. Aber ich weiß nicht, ob ich bis 50 Rennen fahren werde, bei einem so anspruchsvollen Kalender. Nicht wegen der Fähigkeiten, sondern weil es andere Dinge im Leben gibt, auf die ich neugierig bin.»

Was sich Alonso für 2024 vorgenommen hat: «Ich möchte effizienter reisen. Wir müssen die Zeit an den richtigen Orten verbringen. In Japan, Australien und China werde ich versuchen, den Jetlag auf andere Weise zu bekämpfen, indem ich nicht zu früh in das jeweilige Land fliege, denn dann ist man länger von zuhause weg. Die Energie und die Batterien leeren sich im Laufe der Saison immer weiter.»

«Das zweite ist das Essen. Die Ernährungsroutine erhält die Energie länger, wenn man sie unter Kontrolle hat. Ich habe einen Ernährungsberater ins Team geholt, was die Sicht der Dinge ein wenig verändert hat. Unterm Strich fühle mich mich fitter denn je.»

Formel-1-Präsentationen

13. Februar: Ferrari
14. Februar: Mercedes
14. Februar: McLaren
15. Februar: Red Bull Racing

Formel-1-Wintertests

21.02. bis 23.2. in Bahrain

Formel-1-WM 2024

02.03. Bahrain-GP, Bahrain International Circuit, Sakhir
09.03. Saudi-Arabien-GP, Jeddah Corniche Circuit, Dschidda
24.03. Australien-GP, Albert Park Circuit, Melbourne
07.04. Japan-GP, Suzuka International Racing Course, Suzuka
21.04. China-GP, Shanghai International Circuit, Shanghai *
05.05. Miami-GP, Miami International Autodrome, Miami *
19.05. Emilia Romagna-GP, Autodromo Enzo e Dino Ferrari, Imola
26.05. Monaco-GP, Circuit de Monaco, Monte Carlo
09.06. Kanada-GP, Circuit Gilles Villeneuve, Montreal
23.06. Spanien-GP, Circuit de Barcelona-Catalunya, Montmeló
30.06. Österreich-GP, Red Bull Ring, Spielberg *
07.07. Großbritannien-GP, Silverstone Circuit, Silverstone
21.07. Ungarn-GP, Hungaroring, Budapest
28.07. Belgien-GP, Circuit de Spa-Francorchamps, Spa
25.08. Niederlande-GP, Circuit Zandvoort, Zandvoort
01.09. Italien-GP, Autodromo Nazionale di Monza, Monza
15.09. Aserbaidschan-GP, Baku City Circuit, Baku
22.09. Singapur-GP, Marina Bay Street Circuit, Singapur
20.10. Austin-GP, Circuit of the Americas, Austin *
27.10. Mexiko-GP, Autódromo Hermann Rodríguez, Mexiko-Stadt
03.11. Brasilien-GP, Autódromo José Carlos Pace, Interlagos *
23.11. Las Vegas-GP, Las Vegas Street Circuit, Las Vegas
01.12. Katar-GP, Losail International Circuit, Doha *
08.12. Abu Dhabi-GP, Yas Marina Circuit, Yas Island

* im Sprint-Format




Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Schon gesehen?

Siehe auch

This article is also available in english.

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

2024: (Un)realistische Prognosen

Werner Jessner
Bevor es am Wochenende erstmals ernst wird, wagen wir zwei Blicke auf die Saison 2024 in der Formel 1 und MotoGP: Einen realistischen, einen optimistischen. (Zu Jahresende werden wir sehen, wie weit wir daneben lagen.)
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 03.03., 06:45, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
  • So.. 03.03., 07:35, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • So.. 03.03., 08:30, Motorvision TV
    Tourenwagen: Supercars Championship
  • So.. 03.03., 08:30, Eurosport 2
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • So.. 03.03., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 03.03., 11:15, DMAX
    Helden - Wir liefern ab
  • So.. 03.03., 14:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • So.. 03.03., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 03.03., 15:00, Motorvision TV
    Legends Cars National Championship
  • So.. 03.03., 15:50, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
» zum TV-Programm
9