Formel 1: Reaktion auf Sabotage-Vorwurf

Bahrain-Sieger Max Verstappen: «Besser als erwartet»

Von Mathias Brunner
Max Verstappen verteidigt kurz nach dem Start zum Bahrain-GP seine Führung gegen Ferrari-Fahrer Charles Leclerc

Max Verstappen verteidigt kurz nach dem Start zum Bahrain-GP seine Führung gegen Ferrari-Fahrer Charles Leclerc

​Welch weltmeisterliche Leistung von Max Verstappen – Pole-Position, Start/Ziel-Sieg, beste Rennrunde beim Formel-1-WM-Auftakt auf dem Bahrain International Circuit, 26 Punkte eingetütet.

Ein WM-Auftakt nach Maß für Red Bull Racing-Star Max Verstappen beim Grand Prix von Bahrain: Der Niederländer fährt souverän zu seinem 55. Sieg in der Königsklasse, das ist sein zweiter Triumph in Bahrain nach 2023 und sein 99. Podestplatz in der Formel 1.

Verstappen ließ der Konkurrenz nicht den Hauch einer Chance: Pole-Position, Start/Ziel-Sieg, beste Rennrunde, das Maximum von 26 Punkten aufs WM-Konto gutgeschrieben, also besser geht das nicht. Es ist der achte Formel-1-Sieg von Verstappen in Serie (mit sieben Volltreffern im letzten Saisondrittel 2023) und auch der 17. Erfolg von Pole-Position in Serie. Wir sind mitten in der Ära Verstappen, und der 26-Jährige wird in dieser Form schwerlich an seinem vierten WM-Titelgewinn in Folge zu hindern sein.

Für seinen Rennstall Red Bull Racing bedeutet der Volltreffer von Bahrain 2024 den 114. Sieg in der Formel 1, damit ist das traditionsreiche Williams-Team eingeholt! Es ist der 29. Doppelsieg von RBR, Verstappen sicherte seiner Mannschaft den vierten Sieg in Bahrain nach 2013, 2013 und 2023.

Der Dominator während der Auslaufrunde in der Wüste von Sakhir am Funk zu seinem Team: «Einfach lieblich, ein fabelhafter Start in die Saison für das ganze Team, zumal mit Doppelsieg.»

Nach ein paar Mal tief Durchatmen fügte der Unersättliche hinzu: «Ich wusste, dass wir ein gutes Rennauto haben würden, aber ganz ehrlich – es ist noch besser gelaufen als erwartet. Der Wagen war sehr angenehm zu fahren. Wir hatten tollen Speed. Wir konnten uns aus allem Ärger heraushalten, und unterm Strich ist alles reibungslos verlaufen. Also arg viel besser hätte das nicht laufen können.»

«Wenn du ein solches Auto fahren kannst, dann macht das enormen Spaß. Solche Rennen gibt es in deiner Karriere nicht oft, das musst du ganz bewusst genießen. Das sind Grands Prix, in welchen du mit deinem Auto wirklich eins wirst, und dann geht alles scheinbar wie von selber.»

«Mein Start war gut gewesen, aber dann geht es hier in diese enge Rechtskurve. Also habe ich mein Auto so positioniert, um die Führung abzusichern. Das hat geklappt, und ab diesem Punkt konnte ich mich ganz aufs Rennen und aufs hier so wichtige Reifen-Management konzentrieren.»

Ganz besonders in diesem ersten Teil der Formel-1-WM 2024 wird die Schnelllebigkeit der Königsklasse deutlich: Schon in wenigen Tagen treffen wir uns auf dem sündhaft schnellen Kurs in Dschidda. Was erwartet Weltmeister und WM-Leader Verstappen vom kommenden GP-Wochenende in Saudi-Arabien? Max: «Jetzt werden wir uns eine kleine Siegesfeier erlauben, dann kann ich etwas ausspannen, und dann geht es wie gesagt schon weiter. Wir wollen den Schwung von Bahrain mitnehmen und in Dschidda eine Leistung auf ähnlichem Niveau zeigen, aber dort wartet eine ganz andere Rennstrecke.»

Bahrain-GP, Bahrain International Circuit

01. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, 1:31:44,742 h
02. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing, +22,457 sec
03. Carlos Sainz (E), Ferrari, +25,110
04. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +39,669
05. George Russell (GB), Mercedes, +46,768
06. Lando Norris (GB), McLaren, +48,458
07. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +50,324
08. Oscar Piastri (AUS), McLaren, +56,082
09. Fernando Alonso (E), Aston Martin, +1:14,887 min
10. Lance Stroll (CDN), Aston Martin, +1:33,216
11. Guanyu Zhou (RCH), Sauber, +1 Runde
12. Kevin Magnussen (DK), Haas, +1
13. Daniel Ricciardo (AUS), Racing Bulls, +1
14. Yuki Tsunoda (J), Racing Bulls, +1
15. Alex Albon (T), Williams, +1
16. Nico Hülkenberg (D), Haas, +1
17. Esteban Ocon (F), Alpine, +1
18. Pierre Gasly (F), Alpine, +1
19. Valtteri Bottas (FIN), Sauber, +1
20. Logan Sargeant (USA), Williams, +2 Runden

WM-Stand (nach 1 von 24 Grands Prix)

Fahrer
01. Verstappen 26 Punkte
02. Pérez 18
03. Sainz 15
04. Leclerc 12
05. Russell 10
06. Norris 8
07. Hamilton 6
08. Piastri 4
09. Alonso 2
10. Stroll 1
11. Zhou 0
12. Magnussen 0
13. Ricciardo 0
14. Tsunoda 0
15. Albon 0
16. Hülkenberg 0
17. Ocon 0
18. Gasly 0
19. Bottas 0
20. Sargeant 0

Konstrukteurspokal
01. Red Bull Racing 44 Punkte
02. Ferrari 27
03. Mercedes 16
04. McLaren 12
05. Aston Martin 3
06. Sauber 0
07. Haas 0
08. Racing Bulls 0
09. Williams 0
10. Alpine 0

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 21.06., 12:05, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 21.06., 12:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Fr. 21.06., 13:15, ORF 1
    Formel 1: Großer Preis von Spanien
  • Fr. 21.06., 13:25, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Fr. 21.06., 14:00, ORF Sport+
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Fr. 21.06., 15:15, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Fr. 21.06., 16:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 21.06., 16:45, ORF 1
    Formel 1: Großer Preis von Spanien
  • Fr. 21.06., 17:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 21.06., 17:35, Motorvision TV
    Monaco Grand Prix Historique
» zum TV-Programm
6