Superbike-WM: Was Toprak über Stoppies sagt

Andrea Stella prophezeit Upgrade-Rennen mit Ferrari

Von Silja Rulle
Andrea Stella ist seit Beginn der Saison 2023 Teamchef bei McLaren

Andrea Stella ist seit Beginn der Saison 2023 Teamchef bei McLaren

Im Kampf um Platz zwei hinter Red Bull Racing will McLaren Ferrari angreifen. Der Schlüssel soll eine starke Entwicklung im Laufe der Saison sein. Letztes Jahr gelang dem britischen Team im Sommer ein großer Schritt.

Die WM-Wertung der Teams spricht nach vier Rennen eine augenscheinlich klare Sprache: Red Bull Racing vor Ferrari, McLaren und Mercedes. Zwischen Ferrari und McLaren liegen aktuell 51 Punkte. Dennoch gehen viele davon aus, dass der Kampf um Platz zwei enger sein wird, als er in den Zahlen aktuell wirkt.

McLaren-Teamchef Andrea Stella sagt zum Kampf mit Ferrari um Platz zwei: «Es wird ein Rennen der Upgrades.» Was der Ingenieur meint: «Ich denke, dass eine Stufe Upgrades nicht reichen wird, weil sie auch upgraden werden.»

Heißt also: Entscheidend könnte sein, wer wie oft und wie gut upgraden kann.

Der italienische Ingenieur erinnert sich an die Saison 2023: «Letztes Jahr waren wir in der Lage, unsere Konkurrenz mit unserer Entwicklung auszustechen. Wir haben in einer Saison mehr Laptime gebracht als unsere Mitbewerber.»

Rückblick in die Saison 2023: Beim Auftakt in Bahrain und in den ersten Rennen der Saison enttäusche der McLaren noch sehr. Lando Norris fuhr in Bahrain und Jeddah beispielsweise nur jeweils auf Platz 17. Melbourne, Baku und Monaco liefen etwas besser – der Durchbruch kam für Papaya aber erst in Österreich (Platz vier für Norris) und Silverstone (Platz zwei für Norris und P4 für Oscar Piastri). Von da an mischte McLaren regelmäßig oben mit.

Auch wenn es für den Angriff auf die Spitze bekanntermaßen nicht reichte, hat McLaren innerhalb der Saison einen Riesen-Schritt gemacht. Diese Entwicklung soll nun Vorbild für dieses Jahr sein.

Stella: «Solange wir sehen, dass das, was wir auf der Strecke bringen, auch tatsächlich funktioniert, sind wir zufrieden. Denn dann wissen wir, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

Japan-GP, Suzuka Circuit

01. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, 1:54:23,566 h
02. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing, +12,535 sec
03. Carlos Sainz (E), Ferrari, +20,866
04. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +26,522
05. Lando Norris (GB), McLaren, +29,700
06. Fernando Alonso (E), Aston Martin, +44,272
07. George Russell (GB), Mercedes, +45,951
08. Oscar Piastri (AUS), McLaren, +47,525
09. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +48,626
10. Yuki Tsunoda (J), Racing Bulls, +1 Runde
11. Nico Hülkenberg (D), Haas, +1 Runde
12. Lance Stroll (CDN), Aston Martin, +1 Runde
13. Kevin Magnussen (DK), Haas, +1 Runde
14. Valtteri Bottas (FIN), Sauber, +1 Runde
15. Esteban Ocon (F), Alpine, +1 Runde
16. Pierre Gasly (F), Alpine, +1 Runde
17. Logan Sargeant (USA), Williams, +1 Runde

Out
Guanyu Zhou (RCH), Sauber, Elektrik
Alex Albon (T), Williams, Crash
Daniel Ricciardo (AUS), Racing Bulls, Crash

WM-Stand (nach 4 von 24 Grands Prix)

Fahrer
01. Verstappen 77 Punkte
02. Pérez 64
03. Leclerc 59
04. Sainz 55
05. Norris 37
06. Piastri 32
07. Russell 24
08. Alonso 24
09. Hamilton 10
10. Stroll 7
11. Tsunoda 7
12. Oliver Bearman (GB) 6
13. Hülkenberg 3
14. Magnussen 1
15. Albon 0
16. Zhou 0
17. Ricciardo 0
18. Ocon 0
19. Gasly 0
20. Bottas 0
21. Sargeant 0

Konstrukteurspokal
01. Red Bull Racing 141 Punkte
02. Ferrari 120
03. McLaren 69
04. Mercedes 34
05. Aston Martin 33
06. Racing Bulls 7
07. Haas 4
08. Williams 0
09. Sauber 0
10. Alpine 0

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: «Ein schwieriges Wochenende»

Von Dr. Helmut Marko
​Red Bull-Motorsportberater Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com das GP-Wochenende auf dem Hungaroring: Wieso die Strategie dieses Mal falsch war und wie der WM-Kampf weitergeht.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 24.07., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 24.07., 23:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 25.07., 00:05, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do. 25.07., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 25.07., 03:20, Motorvision TV
    Car History
  • Do. 25.07., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 25.07., 04:15, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do. 25.07., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 25.07., 06:45, Motorvision TV
    Classic
  • Do. 25.07., 09:25, Motorvision TV
    Bike World
» zum TV-Programm
6.537 24071750 C2407175448
13