Speedway: Trauer um Andrey Kudryashov

Nico Hülkenberg über Top-Team: «Im nächsten Leben»

Von Vanessa Georgoulas
Nico Hülkenberg sieht kaum Chancen auf ein Top-Team-Cockpit

Nico Hülkenberg sieht kaum Chancen auf ein Top-Team-Cockpit

Es ist viel los im Formel-1-Fahrermarkt, auch in den Top-Teams tut sich was. Der deutsche Formel-1-Routinier Nico Hülkenberg rechnet sich dennoch nur geringe Chancen auf einen dieser Plätze aus.

Das Formel-1-Fahrerkarussell hat in diesem Jahr früh Fahrt aufgenommen, denn mit dem Überraschungsdeal von Lewis Hamilton, der nach der laufenden Saison das Mercedes-Team in Richtung Ferrari verlässt, wird ein begehrtes Cockpit in einem Top-Team frei. Viele Berichterstatter glaubten zu wissen, dass Fernando Alonso den Platz des siebenfachen Weltmeisters im Werksteam des deutschen Autobauers einnehmen wird.

Doch am Abend des 11. Aprils bestätigte Aston Martin, dass der zweifache Champion einen neuen Mehrjahresvertrag abgeschlossen hat und damit seinem aktuellen Brötchengeber treu bleiben wird. Wer bei Mercedes zum Zug kommen wird, ist noch nicht bekannt. Nur geringe Chancen rechnet sich Nico Hülkenberg auf einen Platz in einem Top-Team aus. Dies erklärte der Deutsche auf Nachfrage von SPEEDWEEK.com in Suzuka.

«Die Hoffnung ist sehr gering. Vielleicht im nächsten Leben, ich denke nicht, dass die Reise jetzt dahin gehen wird», lautete die nüchterne Antwort des 36-Jährigen, der aktuell für den amerikanischen Rennstall Haas in der Königsklasse Gas gibt. Von den Gesprächen über die Zukunft und die möglichen Cockpits, die frei werden, lasse er sich nicht ablenken, betonte er ausserdem.

«Ich habe das schon sehr oft mitgemacht, und wenn dich das ablenkt, dann ist das schlecht für dich als Fahrer und auch für das Geschäft. Die Gespräche über die Zukunft und die Arbeit auf der Strecke muss man trennen», weiss der Formel-1-Routinier, der nach zwei Punktefahrten in den ersten vier Saisonläufen den 13. Zwischenrang in der WM-Tabelle belegt.

Japan-GP, Suzuka Circuit

01. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, 1:54:23,566 h
02. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing, +12,535 sec
03. Carlos Sainz (E), Ferrari, +20,866
04. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +26,522
05. Lando Norris (GB), McLaren, +29,700
06. Fernando Alonso (E), Aston Martin, +44,272
07. George Russell (GB), Mercedes, +45,951
08. Oscar Piastri (AUS), McLaren, +47,525
09. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +48,626
10. Yuki Tsunoda (J), Racing Bulls, +1 Runde
11. Nico Hülkenberg (D), Haas, +1 Runde
12. Lance Stroll (CDN), Aston Martin, +1 Runde
13. Kevin Magnussen (DK), Haas, +1 Runde
14. Valtteri Bottas (FIN), Sauber, +1 Runde
15. Esteban Ocon (F), Alpine, +1 Runde
16. Pierre Gasly (F), Alpine, +1 Runde
17. Logan Sargeant (USA), Williams, +1 Runde
Out
Guanyu Zhou (RCH), Sauber, Elektrik
Alex Albon (T), Williams, Crash
Daniel Ricciardo (AUS), Racing Bulls, Crash

WM-Stand (nach 4 von 24 Grands Prix)

Fahrer
01. Verstappen 77 Punkte
02. Pérez 64
03. Leclerc 59
04. Sainz 55
05. Norris 37
06. Piastri 32
07. Russell 24
08. Alonso 24
09. Hamilton 10
10. Stroll 7
11. Tsunoda 7
12. Oliver Bearman (GB) 6
13. Hülkenberg 3
14. Magnussen 1
15. Albon 0
16. Zhou 0
17. Ricciardo 0
18. Ocon 0
19. Gasly 0
20. Bottas 0
21. Sargeant 0

Konstrukteurspokal
01. Red Bull Racing 141 Punkte
02. Ferrari 120
03. McLaren 69
04. Mercedes 34
05. Aston Martin 33
06. Racing Bulls 7
07. Haas 4
08. Williams 0
09. Sauber 0
10. Alpine 0


Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Wegen Acosta: Ducati braucht Márquez im Werksteam

Von Manuel Pecino
Ducati war am MotoGP-Wochenende in Le Mans erneut der dominierende Hersteller, jedoch kommen Aprilia und KTM immer näher. Braucht die italienische Marke Marc Márquez, um den Vorsprung zu halten?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 20.05., 23:55, Motorvision TV
    FIM Sidecarcross World Championship
  • Di.. 21.05., 01:35, Motorvision TV
    On Tour
  • Di.. 21.05., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 21.05., 02:30, Motorvision TV
    Car History
  • Di.. 21.05., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 21.05., 04:35, Motorvision TV
    Gearing Up
  • Di.. 21.05., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 21.05., 05:15, SPORT1+
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Di.. 21.05., 05:30, Motorvision TV
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di.. 21.05., 07:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
5