Formel 1: Verstappen-Schlappe in Monaco

Fernando Alonso hofft in Shanghai auf Geraden-Kniff

Von Silja Rulle
Fernando Alonso vor dem Japan-Grand-Prix

Fernando Alonso vor dem Japan-Grand-Prix

Was genau die Formel 1 bei der China-Rückkehr erwartet, wird sich erst im Laufe der Woche zeigen. Aston-Martin-Pilot Fernando Alonso setzt auf die lange Gerade der Rennstrecke – und DRS als Geheimwaffe.

Platz sechs in Suzuka – und der erneute Angriff auf die Spitze in Shanghai? Fernando Alonso, der erst vergangenen Donnerstag seinen Vertrag mit Aston Martin bis 2026 verlängert hat, will beim China-Comeback Erfolge.

Wen sieht Alonso in Shanghai vorne? Der 42-Jährige: «Ich glaube, mit diesen langen Kurven und einer Strecke ein bisschen wie Australien, erwarte ich Ferrari schnell. Aber auch Red Bull..»

Auf eine Rangordnung wollte sich der Spanier in Suzuka noch nicht festlegen, sagte mit einem Grinsen: «Ich fahre das Auto auf der Strecke und dann sehe ich es.»

Eine Geheimwaffe seines Dienstwagens macht Alonso aber in Anbetracht der Streckengegebenheiten Hoffnung: «Wir haben ein sehr mächtiges DRS, das könnte auf der langen Geraden helfen. Das eröffnet immer Möglichkeiten, wenn man in der Geschwindigkeit ein Defizit hat.» Und genau das diagnostiziert Alonso seinem Boliden im Vergleich zur Spitze.

Die lange Gerade der Rennstrecke in der Nähe von Shanghai ist mit 1,2 Kilometern eine der besonders langen Geraden in der Formel 1. Die längste hat Baku/Aserbaidschan mit knapp 2 Kilometern Länge.

Eine besondere Herausforderung für alle Teams und Fahrer allerdings: In welchem Zustand die Strecke in China genau ist, weiß vor der Ankunft am Rennplatz niemand so richtig. Zuletzt war die Formel 1 dort 2019 zu Gast, also vor fünf Jahren. Das Rennen 2020 wurde wegen der Coronavirus-Pandemie abgesagt, danach war China wegen strikter Einreise- und Quarantänebestimmungen nicht mehr im Kalender. Die neue Generation Autos seit 2022 ist also noch nicht in Shanghai unterwegs gewesen. Dazu kommt das Fragezeichen Asphalt.

Japan-GP, Suzuka Circuit

01. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, 1:54:23,566 h
02. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing, +12,535 sec
03. Carlos Sainz (E), Ferrari, +20,866
04. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +26,522
05. Lando Norris (GB), McLaren, +29,700
06. Fernando Alonso (E), Aston Martin, +44,272
07. George Russell (GB), Mercedes, +45,951
08. Oscar Piastri (AUS), McLaren, +47,525
09. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +48,626
10. Yuki Tsunoda (J), Racing Bulls, +1 Runde
11. Nico Hülkenberg (D), Haas, +1 Runde
12. Lance Stroll (CDN), Aston Martin, +1 Runde
13. Kevin Magnussen (DK), Haas, +1 Runde
14. Valtteri Bottas (FIN), Sauber, +1 Runde
15. Esteban Ocon (F), Alpine, +1 Runde
16. Pierre Gasly (F), Alpine, +1 Runde
17. Logan Sargeant (USA), Williams, +1 Runde

Out
Guanyu Zhou (RCH), Sauber, Elektrik
Alex Albon (T), Williams, Crash
Daniel Ricciardo (AUS), Racing Bulls, Crash

WM-Stand (nach 4 von 24 Grands Prix)

Fahrer
01. Verstappen 77 Punkte
02. Pérez 64
03. Leclerc 59
04. Sainz 55
05. Norris 37
06. Piastri 32
07. Russell 24
08. Alonso 24
09. Hamilton 10
10. Stroll 7
11. Tsunoda 7
12. Oliver Bearman (GB) 6
13. Hülkenberg 3
14. Magnussen 1
15. Albon 0
16. Zhou 0
17. Ricciardo 0
18. Ocon 0
19. Gasly 0
20. Bottas 0
21. Sargeant 0

Konstrukteurspokal
01. Red Bull Racing 141 Punkte
02. Ferrari 120
03. McLaren 69
04. Mercedes 34
05. Aston Martin 33
06. Racing Bulls 7
07. Haas 4
08. Williams 0
09. Sauber 0
10. Alpine 0

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Max-Faktor entscheidend in Imola

Von Dr. Helmut Marko
​Exklusiv für SPEEDWEEK.com: Dr. Helmut Marko, Motorsportberater von Red Bull, analysiert Imola – unerwartete Probleme im Training, wie Max Verstappen doch Pole und Sieg eroberte.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 27.05., 20:00, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship
  • Mo.. 27.05., 20:15, DMAX
    Max Carshop - Schrauben frei Schnauze
  • Mo.. 27.05., 20:55, Motorvision TV
    Motorradsport: FIM Superenduro World Championship
  • Mo.. 27.05., 21:25, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Mo.. 27.05., 22:00, DF1
    MotoGP: Highlights
  • Mo.. 27.05., 22:20, Motorvision TV
    FIM E-Explorer
  • Mo.. 27.05., 22:50, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship
  • Mo.. 27.05., 23:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 27.05., 23:45, Motorvision TV
    FIM Sidecarcross World Championship
  • Di.. 28.05., 01:35, Motorvision TV
    On Tour
» zum TV-Programm
4