MotoGP: Ducati-Erfolg kam nicht vom Motor

Ferrari: Montoya warnt vor Kombi Hamilton Leclerc

Von Silja Rulle
Juan Pablo Montoya gewann in seiner Karriere sieben Grands-Prix

Juan Pablo Montoya gewann in seiner Karriere sieben Grands-Prix

Kommende Saison fahren Charles Leclerc und Lewis Hamilton bei Ferrari zusammen. Der Ex-Pilot Juan Pablo Montoya warnt nun vor einem «Aufeinanderprallen der Persönlichkeiten» der beiden Fahrer bei der Scuderia.

Der Transfer-Hammer wirft seine Schatten voraus.

Vor Saisonbeginn war bekannt geworden, dass Lewis Hamilton Mercedes zum Ende der Saison verlässt und ab 2025 für Ferrari fährt. Dort wird er dann der neue Teamkollege von Charles Leclerc.

Ex-Pilot Juan Pablo Montoya (94 Grands Prix) wirft nun ein, dass das Aufeinandertreffen der zwei Fahrer spannend werden könnte.

Im Interview mit Racingnews365 warnt der siebenmalige Rennsieger: «Es wird spannend zu sehen, wie geschmeidig es geht mit Charles und Lewis in den Autos. Es wird dort ein Aufeinanderprallen der Persönlichkeiten geben. Das wird unterhaltsam zu beobachten sein.»

Für Lewis Hamilton Platz machen muss Carlos Sainz. Aktuell hat der Spanier noch kein Cockpit für 2025. Juan Pablo Montoya sieht ihn bei Red Bull. Der Vertrag von Sergio Pérez läuft am Ende der Saison aus. Immer wieder werden in Medien auch Spekulationen über einen angeblich möglichen Wechsel von Max Verstappen laut, an dem Mercedes-Teamchef Toto Wolff öffentlich Interesse anmeldete. Weitere Optionen für Sainz wären Sauber (an der Seite von Nico Hülkenberg) oder Mercedes (als Ersatz von Hamilton).

Miami-GP, Miami International Autodrome

01. Lando Norris (GB), McLaren, 1:30:49,876 h
02. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, +7,612 sec
03. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +9,920
04. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing, +14,650
05. Carlos Sainz (E), Ferrari, +16,407*
06. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +16,585
07. Yuki Tsunoda (J), Racing Bulls, +26,185
08. George Russell (GB), Mercedes, +34,789
09. Fernando Alonso (E), Aston Martin, +37,107
10. Esteban Ocon (F), Alpine, +39,746
11. Nico Hülkenberg (D), Haas, +40,789
12. Pierre Gasly (F), Alpine, +44,958
13. Oscar Piastri (AUS), McLaren, +49,756
14. Guanyu Zhou (RCH), Sauber, +49,979
15. Daniel Ricciardo (AUS), Racing Bulls, +50,956
16. Valtteri Bottas (FIN), Sauber, +52,356
17. Lance Stroll (CDN), Aston Martin, +55,173
18. Kevin Magnussen (DK), Haas, +1:04,683 min
19. Alex Albon (T), Williams, +1:16,091

Out
Logan Sargeant (USA), Williams, Crash

*5-sec-Zeitstrafe wegen Kollision mit Piastri

WM-Stand (nach 6 von 24 Grands Prix und 2 von 6 Sprints)

Fahrer
01. Verstappen 136 Punkte
02. Pérez 103
03. Leclerc 98
04. Norris 83
05. Sainz 83
06. Piastri 41
07. Russell 37
08. Alonso 33
09. Hamilton 27
10. Tsunoda 14
11. Stroll 9
12. Oliver Bearman (GB) 6
13. Hülkenberg 6
14. Ricciardo 5
15. Ocon 1
16. Magnussen 1
17. Albon 0
18. Zhou 0
19. Gasly 0
20. Bottas 0
21. Sargeant 0

Konstrukteurspokal
01. Red Bull Racing 239 Punkte
02. Ferrari 187
03. McLaren 124
04. Mercedes 64
05. Aston Martin 42
06. Racing Bulls 19
07. Haas 7
08. Alpine 1
09. Williams 0
10. Sauber 0

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: «Das Update muss greifen»

Von Dr. Helmut Marko
Red Bull-Motorsportberater Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com das GP-Wochenende auf dem Silverstone Circuit und spricht auch über die Red Bull Junioren und das anstehende Rennen auf dem Hungaroring.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 20.07., 05:00, ORF Sport+
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Sa. 20.07., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 20.07., 05:35, Motorvision TV
    Perfect Ride
  • Sa. 20.07., 06:00, Motorvision TV
    FastZone
  • Sa. 20.07., 06:25, Motorvision TV
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Sa. 20.07., 06:55, Motorvision TV
    Bike World
  • Sa. 20.07., 07:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 20.07., 09:40, Sky Sport Austria
    Formel 3: FIA-Meisterschaft
  • Sa. 20.07., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 20.07., 10:45, Sky Sport Austria
    Chasing the Dream
» zum TV-Programm
6