Superbike-WM: Was Toprak über Stoppies sagt

Pierre Gasly über Adrian Newey: «Einzigartiges Genie»

Von Silja Rulle
Abschiedstour: Adrian Newey in Miami

Abschiedstour: Adrian Newey in Miami

Adrian Newey, der Star-Designer von Red Bull Racing, verlässt das Team. Rund um den Miami-Grand-Prix sind die Piloten, die mit ihm zusammengearbeitet haben, alle voll des Lobes. Sogar der Papa eines Fahrers schwärmte.

Design-Genie Adrian Newey verlässt Red Bull Racing. Die Formel-1-Fahrer, die mit ihm zusammengearbeitet haben, schwärmen allesamt von ihm.

Pierre Gasly, der 2020 mit AlphaTauri in Monza seinen bislang einzigen Grand-Prix-Sieg holte und jetzt für Alpine an den Start geht, sagt: «Ein einzigartiges Genie. Extrem talentiert. Der erfolgreichste Ingenieur in der Geschichte unseres Sports.»

Der Franzose wird von Autosport zitiert: «Er hat einen speziellen Ansatz. Ich erinnere mich noch daran, wie ich nach Milton Keynes gegangen bin und ihn alle möglichen Dinge auf seinem Brett zeichnen sah. Ich dachte mir: Malen wir so heutzutage ein Formel-1-Auto? Es ist wirklich beeindruckend. Meine vermutlich beste Erinnerung von Red Bull ist, mit so einem besonderen Menschen zusammenzuarbeiten.»

Gasly über Newey: «Ich habe eine sehr gute Beziehung mit Adrian. Er ist sehr bescheiden und bodenständig.»

Alex Albon, der in seiner Zeit bei Red Bull Racing auch mit Newey zusammengearbeitet hat, sagt: «Er war sehr mit der Fahrerseite verbunden. Er wollte wirklich wissen, wie es sich anfühlte.»

Racing Bulls-Pilot Daniel Ricciardo, der auch bei Red Bull Racing mit Newey zusammengearbeitet hat, sagt: «Es war ein Privileg, mit ihm zusammenzuarbeiten und mehrere seiner Rennautos zu fahren.»

Der Australier erinnert sich: «Als ich bei Red Bull unterschrieben habe, sagte mein Vater: Oh, du wirst mit Adrian zusammenarbeiten. Das war auch für ihn aufregend.»

Adrian Neweys Hypercar RB17, sein letzter Red Bull, wird im Juli erstmals in Goodwood enthüllt. Wo und ob der Ingenieur seine Karriere fortsetzen wird, ist noch nicht offiziell bekannt.

Miami-GP, Miami International Autodrome

01. Lando Norris (GB), McLaren, 1:30:49,876 h
02. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, +7,612 sec
03. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +9,920
04. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing, +14,650
05. Carlos Sainz (E), Ferrari, +16,407*
06. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +16,585
07. Yuki Tsunoda (J), Racing Bulls, +26,185
08. George Russell (GB), Mercedes, +34,789
09. Fernando Alonso (E), Aston Martin, +37,107
10. Esteban Ocon (F), Alpine, +39,746
11. Nico Hülkenberg (D), Haas, +40,789
12. Pierre Gasly (F), Alpine, +44,958
13. Oscar Piastri (AUS), McLaren, +49,756
14. Guanyu Zhou (RCH), Sauber, +49,979
15. Daniel Ricciardo (AUS), Racing Bulls, +50,956
16. Valtteri Bottas (FIN), Sauber, +52,356
17. Lance Stroll (CDN), Aston Martin, +55,173
18. Kevin Magnussen (DK), Haas, +1:04,683 min
19. Alex Albon (T), Williams, +1:16,091

Out
Logan Sargeant (USA), Williams, Crash

*5-sec-Zeitstrafe wegen Kollision mit Piastri

WM-Stand (nach 6 von 24 Grands Prix und 2 von 6 Sprints)

Fahrer
01. Verstappen 136 Punkte
02. Pérez 103
03. Leclerc 98
04. Norris 83
05. Sainz 83
06. Piastri 41
07. Russell 37
08. Alonso 33
09. Hamilton 27
10. Tsunoda 14
11. Stroll 9
12. Oliver Bearman (GB) 6
13. Hülkenberg 6
14. Ricciardo 5
15. Ocon 1
16. Magnussen 1
17. Albon 0
18. Zhou 0
19. Gasly 0
20. Bottas 0
21. Sargeant 0

Konstrukteurspokal
01. Red Bull Racing 239 Punkte
02. Ferrari 187
03. McLaren 124
04. Mercedes 64
05. Aston Martin 42
06. Racing Bulls 19
07. Haas 7
08. Alpine 1
09. Williams 0
10. Sauber 0

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: «Ein schwieriges Wochenende»

Von Dr. Helmut Marko
​Red Bull-Motorsportberater Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com das GP-Wochenende auf dem Hungaroring: Wieso die Strategie dieses Mal falsch war und wie der WM-Kampf weitergeht.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 25.07., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 25.07., 03:20, Motorvision TV
    Car History
  • Do. 25.07., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 25.07., 04:15, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do. 25.07., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 25.07., 06:45, Motorvision TV
    Classic
  • Do. 25.07., 09:25, Motorvision TV
    Bike World
  • Do. 25.07., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 25.07., 12:10, Motorvision TV
    Car History
  • Do. 25.07., 13:10, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
» zum TV-Programm
6.537 24071750 C2407212033
4