Le Mans: Das Rennen live im TV und Stream

Nico Hülkenberg über Fast-Crash: «Wenige Millimeter»

Von Silja Rulle
Yuki Tsunoda und Nico Hülkenberg im Duell im Regen. Später im Rennen crashte Tsunoda, Hülkenberg konnte knapp ausweichen

Yuki Tsunoda und Nico Hülkenberg im Duell im Regen. Später im Rennen crashte Tsunoda, Hülkenberg konnte knapp ausweichen

Beinahe wären Yuki Tsunoda und Nico Hülkenberg im Kanada-GP heftig kollidiert. Tsunoda stand quer auf der Strecke, Hülkenberg konnte in letzter Sekunde stark reagieren und Schlimmeres verhindern.

Eine richtig brenzlige Szene in der Schlussphase des Kanada-GP: Nico Hülkenberg kann nur knapp Yuki Tsunoda ausweichen, der auf der Strecke zum Stehen gekommen ist.

Was war passiert? Nur noch 13 Runden sind in Montreal zu fahren. Tsunoda geht in der zweiten Schikane übers noch nasse Gras. Als er wieder auf die Strecke einbiegen will, kommt er ins Rutschen, rauscht quer auf die Strecke. Hinter ihm rasen die anderen Autos heran. Er kommt quer auf der Strecke zum Stehen. Nico Hülkenberg, der von hinten kommt, verfehlt ihn haarscharf, kann mit Riesenglück und schneller Reaktion links an Tsunda vorbei und weiterfahren. Eine richtig knappe Situation!

Hülkenberg nach dem Rennen: «Beim Dreher von Tsunoda habe ich versucht, zu reagieren, zu bremsen, ihn irgendwie zu vermeiden. Es müssen ein paar wenige Millimeter gewesen sein. Ich hatte mich schon auf den Einschlag vorbereitet.»

Was ging ihm in dem Moment durch den Kopf? Am Mikro von F1TV sagt er: «Vermutlich Code Brown.» Extremer Notfall also.

Dank der starken Reaktion des Deutschen ist nichts passiert. Eine wirklich knappe Kiste. Yuki Tsunoda nimmt nach dem Rennen die Schuld auf sich: «Das war heute mein Fehler. Ich hatte ein paar Probleme mit der Bremse, aber es war mein Fehler. Ein dummer Move. Es tut mir sehr leid fürs Team.»

Kanada-GP, Circuit Gilles Villeneuve

01. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, 1:45:47,927 h
02. Lando Norris (GB), McLaren, +3,879 sec
03. George Russell (GB), Mercedes, +4,317
04. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +4,915
05. Oscar Piastri (AUS), McLaren, +10,199
06. Fernando Alonso (E), Aston Martin, +17,510
07. Lance Stroll (CDN), Aston Martin, +23,625
08. Daniel Ricciardo (AUS), Racing Bulls, +28,672
09. Pierre Gasly (F), Alpine, +30,021
10. Esteban Ocon (F), Alpine, +30,313
11. Nico Hülkenberg (D), Haas, +30,824
12. Kevin Magnussen (DK), Haas, +31,253
13. Valtteri Bottas (FIN), Sauber, +40,487
14. Yuki Tsunoda (J), Racing Bulls, +52,694
15. Guanyu Zhou (RCH), Sauber, +1 Runde

Out
Carlos Sainz (E), Ferrari, Crash
Alex Albon (T), Williams, Crash
Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing, Crash
Charles Leclerc (MC), Ferrari, Motor
Logan Sargeant (USA), Williams, Crash

WM-Stand (nach 9 von 24 Grands Prix und 2 von 6 Sprints)

Fahrer
01. Verstappen 194 Punkte
02. Leclerc 138
03. Norris 131
04. Sainz 108
05. Pérez 107
06. Piastri 81
07. Russell 69
08. Hamilton 55
09. Alonso 41
10. Tsunoda 19
11. Stroll 17
12. Ricciardo 9
13. Oliver Bearman (GB) 6
14. Hülkenberg 6
15. Gasly 3
16. Albon 2
17. Ocon 2
18. Magnussen 1
19. Zhou 0
20. Bottas 0
21. Sargeant 0

Konstrukteurspokal
01. Red Bull Racing 301 Punkte
02. Ferrari 252
03. McLaren 212
04. Mercedes 124
05. Aston Martin 58
06. Racing Bulls 28
07. Haas 7
08. Alpine 5
09. Williams 2
10. Sauber 0

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 16.06., 06:50, Motorvision TV
    Extreme E Highlights
  • So. 16.06., 07:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 16.06., 07:45, Motorvision TV
    Extreme E Highlights
  • So. 16.06., 08:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 16.06., 09:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 16.06., 09:05, Motorvision TV
    IMSA Sportscar Championship
  • So. 16.06., 10:00, SPORT1+
    Motorsport: Michelin Le Mans Cup
  • So. 16.06., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 16.06., 10:55, Motorvision TV
    NZ Speedway Championship
  • So. 16.06., 11:55, Motorvision TV
    Legends Cars National Championship
» zum TV-Programm
5