Trulli: «Habe Sieg erwartet»

Von Oliver Runschke
Formel 1
Trulli vor Glock

Trulli vor Glock

Mit dem angestrebten ersten Grand-Prix-Sieg von Toyota wurde es auch in der Wüste von Bahrain nichts

Bei Toyota konnte man die Enttäuschung über das Ergebnis in Bahrain nicht verbergen. Nach den Startplätzen eins und zwei hatten sich Kölner für das Rennen wesentlich mehr ausgerechnet als die Plätze drei (Trulli) und sieben (Glock).

In der Startphase war die Toytota-Welt noch in Ordnung, bis zum ersten Stop in Runde in zwölf führte Glock vor Trulli. Dann liessen sich beide Toytota-Piloten jedoch anders als die Verfolger die harten Gummis montieren. «Die harten Reifen haben nicht so funktioniert wie wir das geplant haben», analysierte Toyota-Chefingenieur Dieter Gass nach dem Rennen. «Besonders im mittleren Stint haben wir sehr viel Zeit verloren. Timo hatte noch grössere Probleme als Jarno und musste schliesslich auch noch Kimi Raikkönen ziehen lassen, gegen dessen KERS-Boost er keine Chance hatte.»

«Ich bin sehr enttäuscht, heute hätte ich eigentlich den Sieg erwartet», sagte Jarno Trulli nach dem Rennen. «Mit den harten Reifen hatte ich leider einen sehr langen Stint, zudem hatte ich auch mit sehr viel Verkehr zu kämpfen.»

Auch bei Timo Glock machte sich Ratlosigkeit über die Reifen breit: «Mit den harten Reifen ging gar nichts mehr. Warum das so war, wissen wir auch noch nicht.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 26.09., 18:30, Sport1
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Sa. 26.09., 19:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Sa. 26.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Sa. 26.09., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 26.09., 20:15, RTL Nitro
    Die 24 Stunden vom Nürburgring - Das größte Autorennen der Welt: Das Rennen
  • Sa. 26.09., 20:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Sa. 26.09., 21:05, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Sa. 26.09., 21:55, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Sa. 26.09., 22:25, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Sa. 26.09., 22:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
7DE