Silverstone: Wieder Vettel

Von Guido Quirmbach
Formel 1
Starker Dritter: Adrian Sutil im Force India

Starker Dritter: Adrian Sutil im Force India

Red Bull auch im zweiten Training mit Doppelführung. Sutil starker Dritter, wieder Motorwechsel bei Kubica.

Das zweite Training in Silverstone war auf den beiden ersten Rängen ein Abziehbild der Session am Morgen. Wieder war es Sebastian Vettel, der den lange führenden Teamkollegen Mark Webber noch auf Rang zwei verdrängte. Bei Red Bull machte es nicht den Eindruck, dass der Wagen je voll getankt war, fast reihenweise gab es tiefe 20er und und 19er Zeiten.
Wermutstropfen: Nach einem heftigen Räubern über die Randsteine ging Webbers Motor wenige Minuten vor dem Ende aus, der Australier musste seinen Red Bull abstellen. Dr. Marko «Mark geriet von der Bahn, beim Gerüttel neben der Piste hat offenbar die Elektronik etwas abgekriegt, daher rollte sein Wagen aus.»

Apropos Motor: Bei BMW-Sauber-Pilot Robert Kubica musste während des Trainings erneut ein Motor gewechselt werden, bereits der fünfte Schaden in der Saison des Polen. Später ging Kubica nochmals auf die Strecke und wurde 11. und war damit vier Ränge vor Kollege Heidfeld.

Brawn GP war nur schwer unterwegs, Jenson Button beklagte heftiges Untersteuern in schnellen Kurven. Am Ende wurde der sechsfache Saisonsieger heute 14., was aber nicht unbedingt für Sorgenfalten bei Ross Brawn sorgen sollte.

Starker Dritter war Force-India-Pilot Adrian Sutil, der gleich zu Beginn die Zeit fuhr. Es ist davon auszugehen, dass der Deutsche etwas für das Qualifying probierte, da Teamkollege Fisichella mit fast 1,5 Sekunden Rückstand auf seinen Kollegen vorletzter wurde.

Keine Neuigkeiten von der politischen Seite, Max Mosley hat aber für heute noch eine Erklärung angekündigt.
 
 

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 30.11., 10:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Mo. 30.11., 10:00, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Mo. 30.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 30.11., 10:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo. 30.11., 11:45, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 11:45, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 13:45, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Mo. 30.11., 13:45, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Mo. 30.11., 13:50, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 13:50, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
7DE