Toro Rosso: Rätselhafte Bremsprobleme in Kanada

Von Vanessa Georgoulas
Formel 1
Toro Rosso-Rookie Daniil Kvyat: ««Im dritten freien Training heute Morgen war auch alles noch in Ordnung, aber im Qualifying war das Auto dann plötzlich schwer zu fahren»

Toro Rosso-Rookie Daniil Kvyat: ««Im dritten freien Training heute Morgen war auch alles noch in Ordnung, aber im Qualifying war das Auto dann plötzlich schwer zu fahren»

Toro Rosso erlebte ein durchwachsenes Qualifying zum Kanada-GP: Während Jean-Eric Vergne mit Startplatz 8 gute Voraussetzungen für einen Punkterang schaffte, kämpfte Daniil Kvyat mit Bremsproblemen.

Für Jean-Eric Vergne lief das Qualifying zum Kanada-GP ganz nach Wunsch. Entsprechend gut gelaunt stellte sich der Toro Rosso-Pilot hinterher den Fragen der Medien. «Heute haben wir im Qualifying eine grossartige Leistung gezeigt», schwärmte der 24-jährige aus Pontoise. «Das Feld ist so eng beisammen, dass man eine perfekte Runde drehen muss, um das Beste aus dem Auto herauszukitzeln. Das Team und ich haben es geschafft, die gesetzten Ziele zu erreichen und dieses Qualifying-Ergebnis ist ein schöner Lohn für alle unsere Mühen. Der achte Startplatz ist sehr vielversprechend, und ich werde mein Bestes geben, um ein paar WM-Punkte mit nach Hause zu nehmen.»

Weniger glücklich blickte Vergnes Teamkollege Daniil Kvyat in die Kamera-Linsen. Der 20-jährige Russe blieb im zweiten Qualifying-Segment hängen, weil er von einem Bremsproblem heimgesucht wurde. Hinterher klagte er: «Natürlich bin ich enttäuscht. Nachdem ich gestern schon Zeit verloren hatte, arbeitete das Team die Nacht durch, und alles schien gut zu laufen.» Der Formel-1-Neuling wunderte sich: «Im dritten freien Training heute Morgen war auch alles noch in Ordnung, aber im Qualifying war das Auto dann plötzlich schwer zu fahren. Ich hatte einige Bremsporbleme, die wir heute Abend genau unter die Lupe nehmen müssen. Natürlich ist Startplatz 15 nicht ideal, ich werde aber das Beste daraus machen.»

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 28.05., 12:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Eishockey WM 2019 Spiel um Bronze RUS - CZE & Finale FIN - CAN
Do. 28.05., 15:40, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Do. 28.05., 16:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tischtennis WM 2003: Finale Herren Einzel Schlager - Se-Hyuk
Do. 28.05., 16:25, Motorvision TV
Super Cars
Do. 28.05., 16:35, Spiegel Geschichte
Million Dollar Car Hunters
Do. 28.05., 17:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Franz Klammer - 40 Jahre Olympiagold
Do. 28.05., 17:30, Sky Sport 2
Warm Up
Do. 28.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 28.05., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 28.05., 21:20, Motorvision TV
Racing Files
» zum TV-Programm