Sutil will nochmal zulegen

Von Peter Hesseler
Formel 1
Sutil will das Tempo steigern und Punkte machen

Sutil will das Tempo steigern und Punkte machen

Der Gräfelfinger könnte mit nochmals verbessertem Force-India-Mercedes in Valencia seine Null-Punkte-Saison umdrehen und sich vom Tempo her im Mittelfeld festsetzen.

Einen neuen Unterboden, neue Seitenleichtbleche vor den Kühleinlässen und ein neuer Frontflügel: Force India zündet die nächste Ausbaustufe seines VJM002.

Zuletzt hatte das Team, das schon zum britischen GP enorm an Tempo zulegte, beständig das Tempo für den zweiten Qualifikationsabschnitt drauf. In Ungarn jedoch konnte der Gräfelfinger Adrian Sutil es nicht nutzen, schaffte im Rennen wegen überhitzenden Mercedes-Motors nur eine Runde. Teampartner [*Person Giancarlo Fisichella*] wurde im Rennen auf Platz 14 abgewunken.

Doch die Hoffnung auf den ersten WM-Punkt 2009 ist ungebrochen. Sutil freut sich: «Bislang haben noch alle Neuteile an unserem Auto auf Anhieb gut funktioniert. Deshalb erwarte ich nun einen erneuten Fortschritt, mit dem wir uns im Mittelfeld festsetzen.»

Entgegen kommen dürfte dem Geigersohn der Streckencharakter des Kurses von Valencia: «Da geht es meist auf eine lange Gerade, dann in eine Haarnadel, dann wieder dasselbe», so Sutil, der damit fahrerisch seine Ablehnung von Valencia bekundet. Technisch ist es jedoch genau das, was der Force-India technisch bevorzugt. Denn die Stärken des Autos liegen auf langen Geraden, auf der Bremse, die am Wochenende in Spanien stark gefordert sein wird und auf mechanischem Grip.

Die Neuteile wurden in der Woche vor dem Sommerurlaub von Tonio Liuzzo getestet und funktionieren laut Teamchef Vijay Mallya sehr vielversprechend.

Um das Potenzial des Autos zu nutzen, hat Sutil in der Schweiz trainiert, nachdem er zu einem Urlaub mit Familie nach Bali geflogen war.

Mehr über...

Weblinks

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

WM-Start: Sind die Erkenntnisse aus Spanien veraltet?

Mathias Brunner
​Nach Abschluss der Formel-1-Wintertests folgte nicht der WM-Beginn in Melbourne (Australien), sondern drei Monate Stillstand. Sind die Erkenntnisse vom Circuit de Barcelona-Catalunya noch gültig?
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 03.07., 18:30, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 18:30, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 18:40, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 03.07., 18:51, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Fr. 03.07., 19:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 19:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 03.07., 19:24, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Fr. 03.07., 19:30, Sport1
SPORT1 News Live
Fr. 03.07., 19:35, Motorvision TV
Top Speed Classic
» zum TV-Programm