Sebastian Vettel (Ferrari): Letzte Hoffnung Wetter?

Von Mathias Brunner
Sebastian Vettel in Interlagos

Sebastian Vettel in Interlagos

​Im Training zum Brasilien-GP war die Überlegenheit von Mercedes mit Nico Rosberg und Lewis Hamilton klar. Muss Ferrari-Star Sebastian Vettel darauf hoffen, dass Petrus ein Tifoso ist?

Einhellige Meinung im Interlagos-Fahrerlager an diesem Sonntagmorgen: Unter normalen Umständen, bei einem mehr oder weniger ungestörten Rennverlauf kann es nur einen Sieger geben – einen Mercedes-Piloten, Nico Rosberg oder Lewis Hamilton. Der Vorsprung der beiden Silberpfeilfahrer ist einfach zu gross, im Quali-Trimm und auch im Dauerlauf.
Gleichzeitig hatten die Meteorologen jedoch gewarnt: Auch am Sonntag könnte das Wetter Zünglein an der Waage spielen. Was ist daraus geworden?

Grundsätzlich gilt: Je heisser, desto besser für Ferrari. Das Chassis von Sebastian Vettel und Kimi Räikkönen geht bei solchen Bedingungen schonender mit den Reifen um als der Mercedes. Zumal Regen in der Nacht auf Sonntag die Piste erneut gewaschen hat.

Schlecht für Ferrari jedoch: Eine schwache Kaltfront zieht über Brasilien, und die führt kühlere Luft mit sich. Die Wetterexperten von UBIMET sagen daher: Am brasilianischen Morgen wird es noch letzte Schauer geben, gegen Mittag reisst die Wolkendecke auf. Am Nachmittag ziehen dann neue Wolken heran.

Isolierte Schauer sind in der Folge nicht ausgeschlossen, die Regenwahrscheinlichkeit beträgt beim Rennstart (lokal 14.00 Uhr = 17.00 Uhr in Europa) immerhin 35 Prozent, nimmt dann aber gegen Rennschluss wieder eher ab.

Vor allem jedoch wird sich die Piste weniger stark aufheizen als im Abschlusstraining: Da wurden Spitzen von 55 Grad gemessen. Da es nur noch knapp 24 Grad warm wird, wird diese Pistentemperatur zum Rennstart voraussichtlich 15 Grad weniger hoch sein, und das wirkt sich massgeblich auf die Funktion der Reifen aus.

Fazit: Es gibt noch einige Unwägbarkeiten, aber nach aktuellstem Stand wird Petrus die Ferrari-Flagge wohl eingerollt lassen.

Damit Sie von der ganzen Action in Interlagos nichts verpassen, haben wir für Sie alle TV-Termine zusammengestellt.

Der Brasilien-GP im Fernsehen

14.00: Sky Sport – Qualifying Wiederholung
15.30: Sky Sport – Vorberichte zum Rennen
15.45: ORF1 – Formel-1-News
16.00: RTL – Formel-1-Countdown
16.25: ORF1 – Formel-1-Vorberichte, dann Rennen
16.45: SF2 – Rennen live
16.55: Sky Sport – Rennen live
17.00: RTL – Rennen live
18.30: RTL – Siegerehrung und Highlights
18.50: ORF1 – Formel-1-Analyse
19.00: Sky Sport – Analysen und Interviews
19.45: Sky Sport – Rennen Wiederholung
22.00: Sport1 – Highlights vom Rennen

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Strafen: Geht MotoGP zu sehr in Richtung Formel 1?

Günther Wiesinger
Dass MotoGP-Weltmeister Fabio Quartararo nach dem misslungenen Überholmanöver gegen Aleix Espargaró in Assen neben dem Nuller noch mit einem Long-Lap-Penalty bestraft wurde, wirft Fragen auf.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 07.07., 05:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Do.. 07.07., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do.. 07.07., 05:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 07.07., 05:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 07.07., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 07.07., 06:00, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do.. 07.07., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do.. 07.07., 06:08, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 07.07., 06:13, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 07.07., 06:19, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
7AT