Vitaly Petrov: Renault bereits 2017 titelreif

Von Andreas Reiners
Formel 1
Vitaly Petrov

Vitaly Petrov

Vitaly Petrov freut sich über die Rückkehr von Renault. Der Russe traut den Franzosen auf Anhieb eine Menge zu.

Petrov gab sein Debüt in der Formel 1 2010 für das Renault-Team. 2011 schaffte er es für das in Lotus Renault GP umbenannte Team einen Podiumsplatz in Australien. Renault kehrt nach der Übernahme von Lotus in die Formel 1 zurück. Für Petrov eine tolle Nachricht.

«Das sind großartige Neuigkeiten», sagte Petrov motorsport.com. «Als ich zu Renault gekommen bin, war es ein großartiges Team, mit einer großen Vergangenheit. Ich denke für Frankreich, für alle Formel-1-Fans und –Fahrer, für alle ist es sehr wichtig, dass Renault zurückkommt.»

Der Weg zurück an die Spitze, das wissen auch die Franzosen selber, wird allerdings kein leichter sein. Innerhalb von drei Jahren sollen regelmäßig Podestränge erreicht werden, spätestens 2020 soll gemäß Sportdirektor Frédéric Vasseur der WM-Titel her, das wäre im fünften Jahr.

Laut Petrov könnte das wesentlich schneller gehen. «Wir wissen, dass es im nächsten Jahr sehr schwierig werden wird, sogar in die Top fünf zu kommen. Aber ich denke, in zwei, drei Jahren können sie um den Titel kämpfen - vielleicht schon 2017.»

Die wichtigsten Termine

Präsentationen/Roll-out

15. Februar: Roll-out Mercedes (Silverstone, unbestätigt)
17. Februar: Red Bull Racing (in London, Team-Farben)
21. Februar: Präsentation McLaren-Honda (Ort unklar)
22. Februar: Präsentation HaasF1 (Circuit de Barcelona-Catalunya)
22. Februar: Präsentation Williams (Circuit de Barcelona-Catalunya)
22. Februar: Präsentation Manor (Circuit de Barcelona-Catalunya)
1. März: Neuer Sauber (Circuit de Barcelona-Catalunya)

Formel-1-Wintertests

22.–25. Februar: Spanien (Barcelona)
1.–4. März: Spanien (Barcelona)

Formel-1-WM

20. März: Australien (Melbourne)
3. April: Bahrain (Sakhir)
17. April: China (Shanghai)
1. Mai: Russland (Sotschi)
15. Mai: Spanien (Barcelona)
29. Mai: Monaco (Monte Carlo)
12. Juni: Kanada (Montreal)
19. Juni: Aserbaidschan (Baku) *
3. Juli: Österreich (Spielberg)
10. Juli: Grossbritannien (Silverstone)
24. Juli: Ungarn (Budapest)
31. Juli: Deutschland (Hockenheim)
28. August: Belgien (Spa-Francorchamps)
4. September: Italien (Monza)
18. September: Singapur
2. Oktober: Malaysia (Sepang)
9. Oktober: Suzuka (Japan)
23. Oktober: USA (Austin) **
30. Oktober: Mexiko (Mexiko-Stadt)
13. November: Brasilien (Sao Paulo)
27. November: Abu Dhabi (Insel Yas)
* Strecke noch nicht homologiert
** Finanzierung noch nicht gesichert

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 28.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 28.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 28.10., 19:35, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 28.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 28.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 28.10., 20:10, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 28.10., 20:15, RTL Nitro
    Rush - Alles für den Sieg
  • Mi. 28.10., 20:30, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 28.10., 20:50, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Mi. 28.10., 21:15, Motorvision TV
    Dream Cars
» zum TV-Programm
6DE