Watkins Glen: Pruett/Rojas zum Siebten

Von Oliver Runschke
Gewohnter Anblick: Pruett/Rojas in der Victory Lane

Gewohnter Anblick: Pruett/Rojas in der Victory Lane

Scott Pruett und Memo Rojas feiern im Rahmenprogramm des Sprint Cup in Watkins Glen ihren siebten Saisonsieg.

In Watkins Glen sind Scott Pruett und Memo Rojas (Riley-BMW) nicht zu schlagen. Im Juni gewannen die beiden Ganassi-Piloten die 6h von Watkins Glen, beim 2-Stunden kurzen Rennen am Samstagabend auf dem kleinen Kurs legten die Tabellenführer nach. In gewohnt dominanter Manier fuhren Pruett/Rojas zu ihrem siebten Saisonsieg und stellten damit den 30. Grand-Am-Sieg für Teamchef Chip Ganassi seit 2004 sicher.

Nur in der Startphase konnte sich Ricky Taylor im SunTrust-Dallara-Ford vor Memo Rojas in Front setzen, nach dem Fahrerwechsel übernahm Pruett die Spitze und fuhr im durch zwei Gelbphasen unterbrochenen schnellsten Grand-Am-Rennen aller Zeiten zum Sieg. «Die Strecke liegt uns einfach, wir haben eine perfekte Abstimmung für diesen Kurs», freute sich Pruett. Ricky Taylor und Max Angelelli wurde Zweite vor Jon Fogarty/Alex Gurney im Gainsco-Riley-Chevrolet. Ryan Dalziel, der engste Verfolger von Pruett/Rojas in der Meisterschaft, belegte im Starworks-Riley-BMW gemeinsam mit Mike Forest den vierten Platz.

In der GT-Klasse sah es kurz vor dem Rennende noch nach einen Sechsfacherfolg der Mazda RX-8 aus, dann sprengte Paul Edwards (Banner Racing-Corvette) in den letzten Runden noch das RX8-Paket auf der Spitze und fuhr bis auf Rang drei nach vorne. In einem spannenden Zieleinlauf setzen sich kurz vor Schluss Leh Keen und James Gue im Dempsey Racing-Mazda gegen ihre Markenkollegen Sylvain Tremblay und Jonathan Bomarito (Speedsource) durch, deren Teamkollegen und Tabellenführer Emil Assentato und Jeff Segal wurden Vierte.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 18.10., 09:25, Motorvision TV
    Classic
  • Mo.. 18.10., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 18.10., 10:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 18.10., 12:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 18.10., 12:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 18.10., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 18.10., 13:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mo.. 18.10., 13:40, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo.. 18.10., 14:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mo.. 18.10., 16:25, Motorvision TV
    Jännerrallye
» zum TV-Programm
3DE