Grasbahn

Bergring Teterow: Manfred Knappe und Baumann gewinnen

Von - 11.06.2019 10:22

Das Bergringrennen in Teterow lockt zu Pfingsten nicht nur tausende Zuschauer an die spezielle Strecke, auch ehemalige Bahnsportfahrer wie Dirk Fabriek oder Manfred Knappe sind traditionell dabei – und mischen vorne mit.

Spricht man zu Pfingsten vom großen Event am Ring, so kommt manchem «Rock am Ring» in den Sinn. Doch Manfred Knappe hat dann nur einen Ring im Kopf, den Bergring in Teterow. Der Traunsteiner, der im Winter als Mechaniker im Eisspeedway unterwegs ist, startet seit Jahren auf dem Bergring, auch wenn er seine aktive Rennkarriere schon lange nicht mehr in dem Maß wie in der Vergangenheit betreibt.

Auch 2019 folgte Knappe dem Ruf des Bergrings und konnte in zwei Finals den Sieg einfahren. Beim Rennen um das «Grüne Band» siegte er vor Christian Hülshorst und Stephan Katt. Interessant: Die drei fahren seit B-Lizenz-Zeiten gemeinsam Rennen und stiegen alle gleichzeitig 1999 in die I-Lizenz auf – vor 20 Jahren!

Auch beim «Lauf der Nationen» hatte Knappe die Nase vorne. Den zweiten Rang sicherte sich Katt vor dem Briten Paul Cooper, Hülshorst und Mitch Godden, der inzwischen üblicherweise Gespannrennen fährt.

Lediglich im Rennen um den «Bergringpokal», der in drei Startreihen als Handicaplauf gestartet wird, siegte Knappe nicht. Robert Baumann, der lange Jahre Speedway fuhr und 2006 den Bahnpokal auf der Langbahn gewann, schnappte sich den Sieg, während Knappe im Verkehr stecken blieb. «Ich musste aus der dritten Reihe starten und hatte dann Paul Cooper vor mir», berichtete Knappe im Gespräch mit SPEEDWEEK.com. Der Bayer beendete den Lauf auf Rang 4, während sich Sieger Baumann, Mitch Godden und Daniel Rath auf dem Podest feiern ließen.

2020, beim 100. Bergringrennen, will Knappe auf jeden Fall wieder dabei sein, «meinen Start habe ich bereits versprochen», so der 45-Jährige, der einige Starts in der B-Lizenz im Mai als Vorbereitung für das Bergringrennen nutzte und nebenher Motocross fährt. «Der Mix aus Motocross und Bahnrennen, die Links- und Rechtskurven und die besonderen Vorderradgabel machen das Rennen so einzigartig. Auch die Stimmung ist ganz besonders.»

Ergebnisse Grasbahn Teterow/D:

«Grünes Band»: 1. Manfred Knappe (D). 2. Christian Hülshorst (D). 3. Stephan Katt (D). 4. Daniel Rath (D). 5. Dirk Fabriek (NL). 6. Ronny Stüdemann (D). 7. Robert Baumann (D). 8. Jens Bennecker (D). 9. Dave Mears (GB). 10. Peter Koch (D). 11. Mitch Godden (GB). 12. Paul Cooper (GB).

«Bergringpokal»: 1. Robert Baumann (D). 2. Mitch Godden (GB). 3. Daniel Rath (D). 4. Manfred Knappe (D). 5. Christian Hülshorst (D). 6. Paul Cooper (GB). 7. Dirk Fabriek (NL). 8. Stephan Katt (D). 9. Ronny Stüdemann (D). 10. Frank Kunkel (D). 11. Jens Bennecker (D). 12. Stefan Repschläger (D).

«Lauf der Nationen»: 1. Manfred Knappe (D). 2. Stephan Katt (D). 3. Paul Cooper (GB). 4. Christian Hülshorst (D). 5. Mitch Godden (GB). 6. Dirk Fabriek (NL). 7. Robert Baumann (D). 8. Daniel Rath (D). 9. Dave Mears (GB). 10. Dave Meijerink (NL).

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Andrea Iannone: Von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen

Von Günther Wiesinger
Nach Öffnung der ebenfalls positiven B-Probe gilt Andrea Iannone als Dopingsünder. Er ist kein Opfer, sondern Täter, ein Betrüger. An einer Sperre wird der Aprilia-Pilot nicht vorbei kommen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 23.01., 23:45, Hamburg 1
car port
Fr. 24.01., 01:15, Hamburg 1
car port
Fr. 24.01., 03:45, Hamburg 1
car port
Fr. 24.01., 05:10, Motorvision TV
High Octane
Fr. 24.01., 05:15, Hamburg 1
car port
Fr. 24.01., 05:30, Puls 4
Café Puls mit PULS 4 News
Fr. 24.01., 06:00, Sat.1
Café Puls mit Puls 4 News
Fr. 24.01., 06:00, Pro Sieben
Café Puls mit PULS 4 News
Fr. 24.01., 07:10, Motorvision TV
Nordschleife
Fr. 24.01., 08:40, Motorvision TV
High Octane
» zum TV-Programm