MotoGP: KTM zur Personalie Marc Marquez

Dutch Open Vries: Meijerink und Detz/Portijk siegten

Von Rudi Hagen
Dave Meijerink gewann die Dutch Open Grasstrack in Vries

Dave Meijerink gewann die Dutch Open Grasstrack in Vries

In der ersten Runde zur Dutch Open besiegte Dave Meijerink seinen Landsmann Romano Hummel. Bei den Seitenwagen gewannen Wilfred Detz/Bridget Portijk (NL) vor den Briten Mitch Godden/Paul Smith.

Der Grasbahn-Opener 2024 zur offenen holländischen Grasbahnmeisterschaft Dutch Open in Vries (Drenthe) fand diesmal mit nur äußerst geringer deutscher Beteiligung statt. Bei den Solisten war nur Jens Benneker vom AMSC Lüdinghausen am Start. Er erreichte zwar das Last-Chance-Heat, konnte sich aber hier als Vierter nicht für den Endlauf qualifizieren. So blieb dem Wagenfelder am Ende nur Rang 8.

In der Seitenwagenklasse konnten Jan Kempa und Beifahrerin Sina Stickling nur einen Lauf bestreiten. Das Pärchen vom DMSC Bielefeld wurde damit Letzter.

Bei den Solisten zeigte Dave Meijerink, dass mit ihm in dieser Saison wieder zu rechnen ist. Der 24-Jährige aus Schuinesloot lag nach den Vorläufen mit 19 Punkten gleichauf mit Romano Hummel aus Groningen. Bis dahin hatte jeder der beiden GP-Piloten den direkten Konkurrenten einmal besiegt. Im Finale hatte dann Meijerink die Nase vorne. Auf Platz 3 folgte Henry van der Steen vor William Kruit, Nigel Hummel und Jarno de Vries.

Bei den Gespannen dominierte das neuformierte Team Wilfred Detz und Beifahrerin Bridget Portijk das Geschehen. Mit einem blitzsauberen Punktemaximum zeigte das gemischte Duo, dass nicht nur der Titelgewinn in der Dutch Open, sondern auch der in der Europameisterschaft angepeilt wird.

Dabei war die Konkurrenz bei den Dreirädern gewiss keine Laufkundschaft. Mit den Briten Mitchel Godden/Paul Smith und Josh und Scott Goodwin sowie den Dänen Mike Frederiksen/Jette Maersk standen in Vries schnelle Teams am Start. Aber Detz/Portijk hielten alle in Schach. Mit fünf Siegen in fünf Läufen war gegen sie nichts zu machen.

Ergebnisse Dutch Open Grass Track Vries (NL), Solo:

1. Dave Meijerink (NL). 24 Punkte
2. Romano Hummel (NL), 23
3. Henry van der Steen (NL), 19
4. William Kruit (NL), 14
5. Nigel Hummel (NL), 17
6. Jarno de Vries (NL), 12
7. Charley Powell (GB), 11
8. Jens Benneker (D), 10
9. Lars Zandvliet (NL), 9
10. Kevin Glorie (NL), 8
11. Mika Meijer (NL), 7
12. John Cox (GB), 4
13. Luke Harris (GB), 4
Last-Chance-Heat: 1. De Vries, 2. Kruit, 3. Powell, 4. Benneker, 5. Zandvliet, 6. Glorie (d).
Finale: 1. Meijerink, 2. R. Hummel, 3. Van der Steen, 4. Kruit, 5. N. Hummel, 6. De Vries.

Ergebnisse Seitenwagen Vries (NL):

1. Wilfred Detz/Bridget Portijk (NL), 25 Punkte
2. Mitch Godden/Paul Smith (GB), 19
3. Josh Goodwin/Scott Goodwin (GB), 16
4. Mike Frederiksen/Jette Maersk (DK), 17
5. Joachim Martens/Des Vanzonhoven (B), 13
6. Kenny van Eeckhout/Axelle Cannaerts (B), 7
7. Ben Ilsey/Luke Russell (GB), 10
7. Anthony Sarrailh/Benjamin Gregoire (F), 9
8. Bart Schuiling/Annet Schuiling (NL), 4
9. Jan Kempa/Sina Stickling (D), 2
Last-Chance-Heat: 1. Martens/Vanzonhoven, 2. Van Eeckhout/Cannaerts, 3. Ilsey/Russell, 4. Sarrailh/Gregoire.
Finale: 1. Detz/Portijk, 2. Godden/Smith, 3. Goodwin/Goodwin, 4. Frederiksen/Maersk, 5. Martens/Vanzonhoven, 6. Van Eeckhout/Cannaerts.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Wegen Acosta: Ducati braucht Márquez im Werksteam

Von Manuel Pecino
Ducati war am MotoGP-Wochenende in Le Mans erneut der dominierende Hersteller, jedoch kommen Aprilia und KTM immer näher. Braucht die italienische Marke Marc Márquez, um den Vorsprung zu halten?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 18.05., 13:50, ServusTV
    Motorradsport: FIM Hard Enduro Weltmeisterschaft
  • Sa.. 18.05., 14:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Sa.. 18.05., 14:00, Motorvision TV
    FIM E-Explorer
  • Sa.. 18.05., 14:25, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship
  • Sa.. 18.05., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 18.05., 15:20, Motorvision TV
    FIM Sidecarcross World Championship
  • Sa.. 18.05., 15:30, RTL
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
  • Sa.. 18.05., 15:30, ServusTV
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
  • Sa.. 18.05., 16:00, ServusTV
    Formel 1: Großer Preis der Emilia Romagna
  • Sa.. 18.05., 16:10, Motorvision TV
    NZ Speedway Championship
» zum TV-Programm
11