Wie gewinnen wir neue Fans?

Kolumne von Rudi Hagen
Grasbahn
Die Fans wollen unterhalten werden

Die Fans wollen unterhalten werden

Oder: Wie begeistere ich mehr als nur das reine Fachpublikum für den Bahnsport? Diese Frage stellen sich die meisten Veranstalter, wenn sie über ihr nächstes Rennen nachdenken.

Ich sage: Fragt nach beim MSC Cloppenburg. Die Oldenburger Münsterländer haben jetzt zweimal nacheinander gezeigt, wie es gemacht wird. Sie zelebrieren Speedway als Fest, als Event, wie man neuerdings gern sagt.

Cloppenburg hat eine junge, ehrgeizige und innovative Truppe, die sich das ganze Jahr für die Sache engagiert und über kontinuierliche Pressearbeit für öffentliche Aufmerksamkeit sorgt. Zudem eine knackig übersichtliche Rennbahn mit vielen nahen Parkplätzen – gratis, versteht sich. Hinzu kommen moderate Eintrittspreise, viel Drumherum wie eine Fan-Meile mit Souvenirshops, Firmenausstellungen sowie schnell zugängliche Imbiss- und Getränkebuden.

Die einzelnen Läufe werden zügig und ohne grosse Pausen abgewickelt, versierte junge Sprecher halten das Publikum bei Laune. In den nötigen Bahndienstpausen werden Interviews geboten, die auf einer grossen Videowand zu sehen sind, dazu fetzige, populäre Musik. All das sorgt dafür, dass die Spannung bei den Besuchern hoch bleibt.

Klug ist es auch, Politiker in die Veranstaltung mit einzubinden. So war Niedersachsens Ministerpräsident David McAllister nicht nur Schirmherr der Veranstaltung, sondern auch persönlich anwesend. An seiner Seite mit Clemens Grosse Macke ein Cloppenburger Landtagsabgeordneter und mit Dr. Wolfgang Wiese der Bürgermeister der Stadt. Alle zeigten sich begeistert vom Flair des Flutlichtabends. Das schafft für die Zukunft weitere wichtige administrative Unterstützung.

Aber auch die Fahrer zeigten sich kooperativ. Tobias Kroner, Martin Smolinski und Jannick de Jong waren sich nicht zu schade, nach dem Pflichttraining in sengender Sonne einige Runden auf Fahrrädern einer grossen Cloppenburger Fahrradfirma zu drehen – per Wheelie, versteht sich. Schon eine Woche vor dem Rennen war Clubfahrer Tobias Kroner in der örtlichen Filiale von McDonald’s für eine Autogrammstunde zu Gast.

Der MSC Cloppenburg, und einige wenige andere ebenfalls, sind auf einem guten Weg – dem deutschen Bahnsport kann das nur gut tun.

Was Meistertuner Marcel Gerhard über seine drei Weltmeister Hancock, Kylmäkorpi und Janowski sagt, lesen Sie im grossen Interview in Ausgabe 50 der Wochenzeitschrift SPEEDWEEK – seit Dienstag, 6. Dezember, für 2,20 Euro / Fr. 3.80 im Handel!

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 30.10., 18:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 30.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 30.10., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 30.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 30.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Fr. 30.10., 20:45, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • Fr. 30.10., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 30.10., 21:30, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Fr. 30.10., 21:40, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 30.10., 22:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
7DE