GSM Teterow im Livestream: Riesenchance für Blödorn

Von Manuel Wüst
Im Masters wird ein ausgeglichen starkes Fahrerfeld präsentiert

Im Masters wird ein ausgeglichen starkes Fahrerfeld präsentiert

Das zweite Rennen des German Speedway Masters wird auf der Grand-Prix-Strecke in Teterow ausgetragen. Der Freitagabend könnte eine Vorentscheidung zu Gunsten von Norick Blödorn und dem MSC Dohren bringen.

Vorhang auf für Runde 2 des German Speedway Masters am Freitag, 12. August, in der Bergring-Arena in Teterow. In die hiesige Grand-Prix-Strecke wurde nach Kritik an der Bahnbeschaffenheit viel Arbeit gesteckt und in einen neuen Belag investiert. Was die Bahn hergibt, können die Fans live im Stadion verfolgen oder alternativ mittels Stream, der ab 19.30 Uhr verfügbar sein wird. Moderiert wird das Rennen von Norbert Ockenga und Tobias Kroner, rund um das Rennen dürfen sich die Bahnsportfans auch auf die Meldungen der «Drecksperten» Hannes und Ebi in den sozialen Netzwerken freuen. Das Duo wird das Rennen in Teterow auch mit seinem Speedwaypodcast «Startband» begleiten.

Da Olching-Sieger Andzejs Lebedevs statt dem verletzten Martin Vaculik im Cardiff-GP gefordert ist und aus den Top-Ten einige Fahrer fehlen, könnten Norick Blödorn und Mads Hansen profitieren. Haben sie beim Auftakt in Olching noch für den MSC Dohren Punkte gesammelt, wird Hansen in Teterow unter Flagge der Gemeinschaft DMV White Tigers/Black Forrest Eagles starten. Der MSC Dohren bringt mit Kai Huckenbeck und Norick Blödorn seine Top-Fahrer ans Band und nebenbei auch jenes Duo, das für Deutschland beim Speedway der Nationen in Dänemark am Start war.

Das Line-up für Teterow ist sehr ausgeglichen und beinhaltet einen gesunden Mix aus deutschen Fahrern und ausländischen Cracks. Los geht’s am Freitag, 12. August, um 20 Uhr, der Stream geht um 19.30 Uhr online. Gefahren wird im Grand-Prix-System, in dem jeder Punkt für jeden Fahrer in die Einzelwertung eingeht. Am Ende werden die Punkte der Einzelfahrer für die Teamwertung addiert.

Das Line-up für Teterow:

MSC Dohren: Kai Huckenbeck, Norick Blödorn
MSC Vier Tore Neubrandenburg: Celina Liebmann, Vaclav Milik
Nidda Crocodiles: Paco Castagna, René Deddens
MC Bergring Teterow: Daniel Spiller, Lukas Baumann
MSC Olching: Valentin Grobauer, Nikolai Klindt
MSV Herxheim: Lukas Fienhage, Michael Härtel
DMV White Tigers/Black Forrest Eagles: Mads Hansen, Sandro Wassermann
GSM Junior Team: Marius Hillebrand, Ben Ernst, Patricia Erhart, Lukas Wegner*
*Entscheidungslauf vor dem Rennen, welche zwei Fahrer antreten

Stand German Speedway Masters:

Einzel:

1. Andzejs Lebedevs (LV), 21 Punkte
2. Norick Blödorn (D), 15
3. Mads Hansen (DK), 15
4. Gzregorz Zengota (PL), 13
5. Erik Riss (D), 12
6. Paco Castagna (I), 9
7. Valentin Grobauer (D), 9
8. Kevin Wölbert (D), 9
9. Sandro Wassermann (D), 7
10. Szymon Szlauderbach (PL), 7
11. Lukas Fienhage (D), 6
12. Erik Bachhuber (D), 6
13. René Deddens (D), 5
14. Julian Bielmeier (D), 3
15. Celina Liebmann (D), 1
16. Maximilian Troidl (D), 0

Team:
1. Emsland Dohren Speedway Team, 30 Punkte
2. MC Bergring Teterow, 25
3. MSC Vier Tore Neubrandenburg, 22
4. DMV White Tigers/Black Forest Ealges, 16
5. MSC Olching, 15
6. Nidda Crocodiles, 14
7. GSM Junior Team, 10
8. MSV Herxheim, 6

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Audi: Mutiges Bekenntnis zum Formel-1-Sport

Mathias Brunner
Audi wird 2026 erstmals an der Formel-1-WM teilnehmen. Was Firmenchef Markus Duesmann über den Sinn des Engagements sagt, wie lange Audi bleiben will und was die Arbeit in der Königsklasse kosten wird.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 29.09., 09:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do.. 29.09., 09:25, Sky Comedy
    Ricky Bobby - König der Rennfahrer
  • Do.. 29.09., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 29.09., 11:45, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Do.. 29.09., 12:10, Motorvision TV
    Classic
  • Do.. 29.09., 14:25, Motorvision TV
    Car History
  • Do.. 29.09., 14:55, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Do.. 29.09., 15:00, ORF Sport+
    FIA WEC 2022: 6 Stunden, Highlights aus Fuji
  • Do.. 29.09., 15:25, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
  • Do.. 29.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
3AT