Modellwechsel bei RJN-Motorsport

Von Christian Freyer
Der neue Nissan 370Z GT4

Der neue Nissan 370Z GT4

Für den GT4-Cup wechselt RJN-Motorsport vom Nissan 350Z auf den 370Z

Nach drei Jahren mit dem Nissan 350Z geht Bob Neville mit seinem Team RJN Motorsport einen Entwicklugnsschritt weiter. Anfangs gab es mit RJN und Solution F noch zwei Entwicklungspartner für die Nissan GT4 Varianten, nun konzentriet sich NISMO mit Unterstützung auf die Briten. RJN bleibt bei der einfachen Auslegung im GT4 von großvolumigem V6 Saugmotor (3,7 Liter Hubraum) und 6-Gang Schaltgetriebe ohne elektronische Helferlein. Das Auto soll für Kunden weiterhin einfach zu nutzen sein.

Neville selbst will den 370Z im GT4 Cup einsetzen und dort die Erfolge aus dem Vorjahr mindestens wiederholen. 2009 konnte RJN die Teamwertung gewinnen und mit Buncombe / Ordonez die Vizemeister in der Fahrerwertung stellen. Auch in der GT Academy, deren Gewinner Ordonez war, wird der 370Z GT4 das neue EInsatzgerät.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 02.12., 23:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 02.12., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 03.12., 00:20, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 03.12., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 03.12., 01:45, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Fr.. 03.12., 02:10, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rally Championship
  • Fr.. 03.12., 02:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 03.12., 03:00, Motorvision TV
    Truck World
  • Fr.. 03.12., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 03.12., 05:35, Motorvision TV
    Super Cars
» zum TV-Programm
6DE