McLaren holt die Pole-Position in ADAC GT4 Germany

Von Martina Müller
ADAC GT4 Germany
Die beiden McLaren 570S GT4 von Dörr Motorsport in der ADAC GT4 Germany

Die beiden McLaren 570S GT4 von Dörr Motorsport in der ADAC GT4 Germany

Bestzeit für McLaren-Pilot Fred Martin-Dye in der Qualifikation zu Lauf eins der ADAC GT4 Germany in Oschersleben. Fahrzeuge von fünf Marken auf den ersten fünf Positionen. Alle Titelaspiranten im Vorderfeld.

Fred Martin-Dye von Dörr Motorsport war der schnellste Pilot in der Qualifikation zu Lauf eins der ADAC GT4 Germany in der Motorsport Arena Oschersleben. Im McLaren 570S GT4 umrundete der Brite die 3,667 Kilometer lange Strecke in 1:30,950 Minuten und stellte damit auch noch die absolute GT4-Bestzeit des Wochenendes auf.

«Ich bin natürlich richtig glücklich. Wir hatten uns bislang etwas schwer hier in Oschersleben getan. Doch jetzt in der Qualifikation hat alles gepasst», strahlte Martin-Dye, der im Rennen zusammen mit Phil Dörr unterwegs ist. «Wir hatten brandneue Reifen drauf. Die Strecke hat sich im Vergleich zu gestern ebenfalls verbessert. Außerdem half es uns, dass es heute ein wenig kälter ist.»

Durch die Bestzeit in der Qualifikation gewann Martin-Dye auch den Pirelli Pole Position Award. In diesem Zusammenhang bekam er ein hochwertiges Paar Pirelli-Ski überreicht. «Darüber bin ich hocherfreut», meinte Martin-Dye, der bereits auf dem Red Bull Ring eine Pole Position einfahren konnte. «Ich hoffe, dass es uns erlaubt wird, im Winter Skifahren zu gehen. Dann werden die neuen Bretter gleich ausprobiert.»

Ebenfalls aus der ersten Startreihe losfahren wird der KTM X-Bow GT4 von True Racing. Hier absolvierte Florian Janits die Qualifikation und lag final 0,313 Sekunden zurück. Im Rennen teilt sich Janits das Cockpit mit Reinhard Kofler. Rang drei in der Qualifikation ging mit einem Rückstand von 0,336 Sekunden an Cedric Piro und Robin Falkenbach (Team Piro Sports Caffè d´Italia) in der Ginetta G55 GT4. Es ist das bislang beste Qualifikationsergebnis des britischen Boliden in der ADAC GT4 Germany. Vierte wurden die in der Meisterschaft zweitplatzierten Michael Schrey und Gabriele Piana (Hofor Racing by Bonk Motorsport), denen 0,456 Sekunden auf die Spitze fehlten.

Die Tabellenführer Julien Apothéloz und Luca Trefz (Mann-Filter Team HTP-Winward) komplettierten im Mercedes-AMG GT4 die Top Fünf. Jan Kasperlik und Nicolaj Møller Madsen (Team Allied-Racing), die Position drei in der Tabelle inne haben, kamen im Porsche 718 Cayman GT4 auf Platz neun.

All das verspricht ein packendes Rennen der ADAC GT4 Germany in der Motorsport Arena Oschersleben. Start ist um 15.50 Uhr. Das Rennen wird live auf SPORT1 im Free-TV übertragen. Vielleicht fällt heute schon die Entscheidung im Meisterschaftskampf. Hier das Ergebnis der Qualifikation zum Nachlesen

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 30.11., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 30.11., 15:45, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mo. 30.11., 16:30, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Mo. 30.11., 16:50, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 16:50, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 16:55, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 30.11., 17:25, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Mo. 30.11., 18:10, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 30.11., 18:15, Motorvision TV
    Rali Vino da Madeira
  • Mo. 30.11., 18:35, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
» zum TV-Programm
6DE