MotoGP: Doppel-Sensation bei KTM

KTM X-Bow GTX Concept: Erst Sieg dann disqualifiziert

Von Oliver Müller
KTM X-Bow GTX Concept beeindruckt derzeit auf dem Red Bull Ring

KTM X-Bow GTX Concept beeindruckt derzeit auf dem Red Bull Ring

Bei der International GT Open auf dem Red Bull Ring überquert das KTM X-Bow GTX Concept mit Stefan Rosina und Patric Niederhauser als erstes die Zielleine. Dann wurde der Wagen aus der Wertung genommen.

Das KTM X-Bow GTX Concept ist an diesem Wochenende auf dem Red Bull Ring unterwegs. Dort bestreitet die International GT Open aktuell ihre dritte Saisonstation 2020. Die Serie richtet sich eigentlich hauptsächlich an GT3-Fahrzeuge. Das KTM X-Bow GTX Concept startet jedoch in der G3-Klasse, da es noch keine finale Homologation hat.

Am Steuer sitzen Stefan Rosina und der schnelle Schweizer Patric Niederhauser, der aktueller Champion im ADAC GT Masters ist. Der Auftritt auf dem Red Bull Ring lief bislang ausgezeichnet. In der Qualifikation umrundete Rosina den 4,318 Kilometer langen Kurs in 1:28,389 Minuten. Das bedeutete Startplatz drei hinter einem McLaren 720S GT3 und einem Ferrari 488 GT3.

Noch besser ging es dann im Rennen zur Sache: Rosina hatte sich in der Startphase direkt auf die zweite Position nach vorne geschoben und diese auch bis zum Fahrerwechsel souverän verteidigt. Dann übernahm Niederhauser das Fahrzeug und machte ordentlich Druck auf den führenden McLaren von Marcelo Hahn (Teo Martín Motorsport).

Circa 25 Minuten vor Rennende überholte Niederhauser den Brasilianer bei der Anfahrt auf die Remus-Kurve und gab den Lead bis zum Rennende auch nicht mehr her. Mit einem Vorsprung von 3,577 Sekunden überquerte er schließlich als Erster die Ziellinie.

Am späten Abend dann aber der Schock: Das KTM X-Bow GTX Concept wurde aus der Wertung genommen, da die technischen Kommissare die Größe der Bremsscheiben beanstandeten. Der Sieg ging somit an Miguel Ramos und Henrique Chaves im zweiten McLaren 720S GT3 von Teo Martín Motorsport vor deren Teamkollegen Marcelo Hahn/Fran Rueda. Das KTM-Einsatzteam Reiter Engineering hat gegen diese Entscheidung Berufung eingelegt. Somit ist das Ergebnis vorläufig.

Das X-Bow GTX Concept wurde von KTM gemeinsam mit Reiter Engineering entwickelt. Das Fahrzeug soll noch im Herbst an Kunden ausgeliefert werden und wird dann in zwei Spezifikationen angeboten. Als GT2-Variante für die neue GT2-Klasse und als GTX-Version für diverse andere Sprint- und Langstreckenrennen. Der Bolide hat ein Basisgewicht von nur rund 1.000 Kilogramm und wird von einem Audi 2,5 Liter Fünfzylinder-Motor angetrieben. Dieses Aggregat bringt über 500 (GTX) respektive 600 PS (GT2) an Leistung.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 13.06., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 14.06., 00:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Fr. 14.06., 00:45, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Fr. 14.06., 01:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Fr. 14.06., 02:15, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Fr. 14.06., 03:25, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Fr. 14.06., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 14.06., 05:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 14.06., 05:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Fr. 14.06., 05:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
13