Brands Hatch: Erstes Sprintrennen für Valentino Rossi

Von Oliver Müller
Valentino Rossi wartet auf sein Rennauto

Valentino Rossi wartet auf sein Rennauto

Die GT World Challenge Europe gastiert am Wochenende in Brands Hatch. Auf der Strecke in Südengland sind zwei Sprintrennen angesetzt. Rossi fährt mit dem Belgier Frédéric Vervisch im neuen Audi R8 LMS GT3 evo II.

Es ist soweit: Das nächste Autorennen von Valentino Rossi steht an. «Il Dottore» hat sich im Winter bekanntlich dafür entschieden, 2022 auf vier anstatt zwei Rädern Gas zu geben. Er startet die volle Saison in der GT World Challenge Europe. Dieses Championat kann als eine Art inoffizielle GT-Europameisterschaft angesehen werden. Bereits Anfang April fand in Imola der Saisonauftakt statt. Nun folgt das zweite Rennwochenende. Schauplatz ist die Strecke von Brands Hatch in Südengland.

Zwischen beiden Events gibt es jedoch einen elementaren Unterschied. Während in Imola ein dreistündiges Langstreckenrennen gefahren wurde, stehen in Brands Hatch zwei rund einstündige Sprints auf der Agenda. Dementsprechend werden sich nicht drei sondern lediglich zwei Piloten ein Fahrzeug teilen. Rossi startet im rund 585 PS starken Audi R8 LMS GT3 evo II vom Team WRT mit dem Belgier Frédéric Vervisch.

«Es wird das erste Sprintrennen meiner Karriere, da ich noch nie in einem solchen Format gefahren bin», erklärt Rossi. «Man muss schneller sein und eine andere Denkweise als bei Langstreckenrennen annehmen. Wir müssen auch beim Boxenstopp perfekt sein, um keine Zeit zu verlieren. Es wird zudem mein erstes Rennen in Brands Hatch sein. Es ist eine sehr schwierige und technische Strecke mit vielen blinden Ecken. Es wird nicht einfach, aber wir werden das Maximum geben. Ich freue mich darauf, mit Fred und dem gesamten Team zusammenzuarbeiten.»

Die 4,207 Kilometer lange Strecke in der Grafschaft Kent wurde gerade neu asphaltiert und dürfte aufgrund des Layouts für tolle Action sorgen. 26 GT3-Fahrzeuge wurden für das Rennen eingeschrieben. Los geht es mit der Action am Samstagmorgen (30. April 2022) um 10 Uhr MESZ mit dem freien Training. Die beiden Rennen werden dann am Sonntag (ab 12:25 und ab 17:45 Uhr MESZ) ausgetragen.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 15.08., 23:45, Motorvision TV
    Australian Motocross Championship 2022
  • Di.. 16.08., 00:15, Eurosport
    Speedway: FIM Grand Prix
  • Di.. 16.08., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 16.08., 03:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 16.08., 05:00, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Di.. 16.08., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 16.08., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Di.. 16.08., 06:00, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Di.. 16.08., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di.. 16.08., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3AT