IDM 125: Bestzeit für Luca Amato

Von Andreas Gemeinhardt
Marcel Schrötter: Überraschender Auftritt am Schleizer Dreieck

Marcel Schrötter: Überraschender Auftritt am Schleizer Dreieck

Luca Amato (RZT Racing Team) gelang in Schleiz die schnellste Trainingszeit. Überraschender Auftritt von GP-125-Pilot Marcel Schrötter.

Das vogtländische RZT Racing Team liegt in der IDM 125 mit seinen Piloten Jack Miller (AUS/Aprilia) und Luca Amato (D/Aprilia) vor dem Rennen auf dem Schleizer Dreieck an der Spitze der Meisterschaftswertung. Nach dem Sieg von Amato auf dem Salzburgring hat er auf seinen australischen Teamkollegen nur noch einen Punkt Rückstand.

Nach einem Sturz im freien Training zog sich Toni Finsterbusch (D/KTM) einen Schlüsselbeinbruch zu und verzichtete auf eine weitere Teilnahme. Dagegen sorgte GP-125-Pilot Marcel Schrötter mit einem Gaststart auf dem Schleizer Dreieck für eine grosse Überraschung.

Im ersten Qualifying gelang Jack Miller (AUS/Aprilia) mit 1:32,946 die Bestzeit. Titelverteidiger Luca Grünwald (D/KTM) holte sich den provisorischen zweiten Startplatz vor Alexander Kristiansson (SWE/KTM), Florian Alt (D/KTM), Bryan Schouten (NL/Honda), Luca Amato (D/Aprilia), Philipp Öttl (D/KTM) und Marcel Schrötter.

Amato konterte im zweiten Qualifikationstraining. Mit einer Zeit von 1:32,644 setzte sich der 14-jährige Kölner an die Spitze des Klassements. Miller verblieb mit seiner Zeit vom Morgen auf der zweiten Position vor Grünwald, Kristiansson, Alt, Schouten, Öttl, Schrötter, Marvin Fritz (D/Honda) und Michael Ecklmaier (D/Honda).


Rennberichte und Hintergrundinformationen vom sechsten IDM-Lauf auf dem Schleizer Dreieck lesen Sie in der Speedweek-Printausgabe 2011/33, die ab kommenden Dienstag (09.August) erhältlich ist.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Miami-GP: Diese neue Formel 1 begeistert die Fans

Mathias Brunner
Der erste Grand Prix von Miami ist ein Erfolg. 240.000 Fans haben sich das Spektakel im Miami International Autodrome gegönnt. Das Wochenende zeigt – die Formel-1-Saison 2022 wird uns noch viel Freude machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 16.05., 22:20, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2022
  • Mo.. 16.05., 23:15, Motorvision TV
    Bike World 2021
  • Mo.. 16.05., 23:15, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 17.05., 00:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 17.05., 01:00, Eurosport 2
    Speedway: FIM Grand Prix
  • Di.. 17.05., 01:00, ORF Sport+
    Formel E 2022: 7. Rennen: Berlin, Highlights
  • Di.. 17.05., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 17.05., 02:00, ORF Sport+
    Formel E 2022: 8. Rennen: Berlin, Highlights
  • Di.. 17.05., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 17.05., 04:00, Motorvision TV
    Motorcycles
» zum TV-Programm
7AT