Und Tschüss IDM

Von Esther Babel
IDM 125
Feuerteufel Michael van der Mark

Feuerteufel Michael van der Mark

Der Niederländer Michael van der Mark will sich in die WM verabschieden.

Drei Jahre lang war der Niederländer Michael van der Mark vom Dutch Racing Team ein fester Bestandteil in der IDM 125. Im nächsten Jahr möchte der 17-Jährige aus Rotterdam beim niederländischen deGraaf-Team anheuern und neben dem Schweizer Randy Krummenacher die WM bestreiten.

«Die IDM war eine sehr gute Schule», versichert sein Manager Emiel Bakker. «Da braucht man sich nur den fünften Platz anschauen, den Marcel Schrötter mit einer Wild Card beim GP in Valencia gemacht hat. Für Michael wird es Zeit, den nächsten Schritt zu tun.»

Im Jahr 2005 war van der Mark erstmals im holländischen Junior Cup in Erscheinung getreten. Ein Jahr später war er bereits Vizemeister in der Nachwuchsschule. Sein erfolgreichstes IDM-Jahr zeigte der Teenager 2008. Damals wurde er Vizemeister hinter Marcel Schrötter. In seiner Heimat holte er den ersten Platz in der nationalen Meisterschaft.

In der IDM Saison 2009 war der Holländer glücklos unterwegs. Lediglich beim IDM Besuch im niederländischen Assen konnte er nach Platz 2 aufs Podest steigen. Zahlreiche Stürze prägten seine restliche Saison, wovon auch das Selbstbewusstsein nicht ganz verschont blieb. In Schleiz musste er mit ansehen, wie sein Motorrad nach einem Ausrutscher in Flammen aufging.

Als Leibgericht gibt der Niederländer übrigens «Sandwich unox Knakworst» an – was immer das auch sein mag.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 30.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo. 30.11., 05:30, Motorvision TV
    Histo Cup - Red Bull Saisonfinale, Red Bull Ring, Österreich
  • Mo. 30.11., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 30.11., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 30.11., 06:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 07:00, SWR Fernsehen
    sportarena
  • Mo. 30.11., 08:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 08:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 08:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Mo. 30.11., 08:50, Motorvision TV
    High Octane
» zum TV-Programm
6DE