Gamma Day plus IDM in Assen verschoben

Von Esther Babel
IDM
IDM Supersport 300 2019

IDM Supersport 300 2019

Das Gamma-Wochenende auf der GP-Strecke in den Niederlanden ist nach der MotoGP das meistbesuchte Event des Jahres. Doch Corona-Regeln der Regierung machen eine Verschiebung nötig.

Nach Deutschland haben auch die Niederlande das wegen der Coronavirus-Pandemie erlassene Verbot für Großveranstaltungen verlängert. Demnach dürfen bis zum 1. September keine größeren Events stattfinden. Der Veranstalter des Gamma Racing Day reagierte umgehend. Aber nicht mit der kompletten Absage. Die Veranstaltung soll nachgeholt werden. «Wir werden den neuen Termin so bald wie möglich bekannt geben», versprechen die Organisatoren.

Geplant war die Veranstaltung von 7. bis zum 9. August 2020. Mit am Start sollten dieses Jahr auch wieder Teile der IDM sein. Da die IDM Superbike auf dem Sachsenring und dem Nürburgring alleine unterwegs gewesen wäre, war der Assen-Termin für die IDM Supersport 300 und IDM Supersport 600 gebucht. Die 300er-Abteilung war schon im Vorjahr dabei und die Kooperation zwischen der IDM und dem Gamma Racing Day wurde intensiviert. Vorerst wird jedoch nichts aus der gemeinsamen Sause.

Tatsächlich strebt der Promoter Lee van Dam einen neuen Termin im September an berichtet das Internet-Portal gpupdate.net. Denn eine Veranstaltung ohne Zuschauer ist für die Gamma-Macher undenkbar, mit Eintrittsgeldern ab 5 Euro hat sich das Event zum Publikumsmagneten entwickelt, die Tribünen sind zum Großteil bis auf den letzten Platz besetzt. In Zeiten von Corona ein schwer vorstellbares Bild. In guten Zeiten passen 55.000 Menschen auf die Tribünen. Ohne Mindestabstand.

Da eine Rückkehr zu Vor-Corona-Zuständen auch im September nicht denkbar ist, erarbeiten die Macher nun alternative Konzepte. Für die IDM bedeutet dies aktuell allerdings wieder ein Rennen weniger, ob der neue Termin passt bleibt abzuwarten.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: FIA versagt

Mathias Brunner
​Viele Fans waren angewidert: Max Verstappen musste nach seiner Attacke gegen Lewis Hamilton die Führung an den Briten zurückgeben, auf Druck der Rennleitung. Die FIA versagt anhaltend.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 10.04., 20:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 10.04., 20:55, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Sa.. 10.04., 21:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Sa.. 10.04., 21:50, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship
  • Sa.. 10.04., 22:15, Motorvision TV
    Tour European Rally
  • Sa.. 10.04., 22:45, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Sa.. 10.04., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 10.04., 23:15, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Sa.. 10.04., 23:40, Motorvision TV
    Monza Rally Show 2019
  • So.. 11.04., 00:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
2DE