DMSB friert Reglements für Saison 2021 ein

Von Esther Babel
IDM
Warten auf den Einsatz

Warten auf den Einsatz

Kostenreduktion in Corona-Zeiten. Reglements im deutschen Motorsport sollen für 2021 unverändert bleiben. Planungs- und Budgetsicherheit für die Aktiven. DMSB arbeitet an Möglichkeiten für Saison 2020.

Das Präsidium des DMSB hat in seiner jüngsten Sitzung weitere Hilfestellungen für aktive Motorsportler beschlossen, wird in einer Pressemeldung dieser Tage erklärt. Die wohl weitreichendste Maßnahme ist dabei das Einfrieren der technischen und sportlichen Reglements bis Ende kommenden Jahres. Für alle vom DMSB verantworteten Prädikate – also vor allem die Läufe zu den verschiedenen Deutschen Meisterschaften – gelten grundsätzlich die Regeln der Saison 2020 im Jahr 2021 unverändert weiter. Somit steht jetzt auch das Regelwerk der IDM für das Jahr 2021 bereits fest.

Dies entlastet nicht nur die Budgets der teilnehmenden Teams und Fahrer, sondern trägt auch dem Umstand Rechnung, dass die Winterpause 2020/21 voraussichtlich verkürzt ist und weniger Zeit für Auf- und Umbau von Fahrzeugen bieten wird.

Letztlich möglich wird die vorgeschlagene Auszeit bei der Weiterentwicklung auch durch die bereits gültigen hohen Standards in Deutschland, so der DMSB. Um diese auch weiterhin zu halten, erlaubt die Regelung Ausnahmen: Änderungen aus Sicherheitsgründen sind natürlich weiterhin möglich. Ebenso wird es eine Ausnahme geben, wenn Anpassungen am Reglement im Einzelfall keine Kostenauswirkungen haben. Der dritte Ausnahmebereich betrifft neue Disziplinen, deren Entstehung und Weiterentwicklung auch weiterhin möglich sein soll.

Wiederaufnahme der Saison in Vorbereitung

Restart mit Safetycar – so könnte man die Pläne des DMSB für die nächsten Schritte im deutschen Motorsport umschreiben. Das Präsidium des DMSB beschloss in seiner Sitzung auch, die Weiterführung der Saison 2020 unter Einhaltung aller wichtigen Sicherheitsvorkehrungen vorzubereiten. Deswegen werden alle Veranstalter aufgefordert, schon jetzt mit den lokalen Genehmigungsbehörden in Kontakt zu treten, unter welchen Voraussetzungen in der jeweiligen Region Veranstaltungen wieder möglich sein könnten.

Der DMSB stellt dazu in Kürze Unterstützungsmaterialien bereit, die Hinweise für Hygiene- und Verhaltensvorgaben geben, die speziell auf die Bedingungen des Motorsports zugeschnitten sind.

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 29.05., 19:05, Motorvision TV
Racing Files
Fr. 29.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 29.05., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 29.05., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker BA Trophy Wien 2010 Melzer - Haider-Maurer
Fr. 29.05., 20:55, Motorvision TV
Andros E-Trophy
Fr. 29.05., 21:15, Hamburg 1
car port
Fr. 29.05., 21:40, Motorvision TV
400 Thunder Australian Drag Racing Series
Fr. 29.05., 22:35, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Fr. 29.05., 23:00, Eurosport
Motorsport
Fr. 29.05., 23:00, Motorvision TV
Formula Drift Championship
» zum TV-Programm