Maximilian Weihe: Home-Workouts mit Freeletics-Video

Von Esther Babel
IDM Superbike

Eigentlich war für April der Spanien-Test mit dem bonovo action Team by MGM Racing gemeinsam mit den Teamkollegen Marc Moser und Jonas Folger geplant. Doch Corona macht Pläne der IDM-Piloten zunichte.

Die Kontaktsperre macht im Zuge der Corona-Pandemie auch nicht vor IDM-Superbike-Pilot Maximilian Weihe halt. Der Testtermin in Spanien wurde längst gestrichen und der Ausflug mit den Yamaha-Kollegen Moser und Folger ist auf unbestimmte Zeit verschoben. Die Rennstrecken haben ihre Tore geschlossen. «Mir geht es soweit sehr gut», erklärte Weihe vor Ostern. «Ich bin im März, frisch erholt, von einem kleinen Südafrika-Trip zurückgekommen. Anschließend hieß es zwei bis drei Wochen etwas Home-Office in Deutschland, da ich in England das Geschäft temporär, aufgrund der Corona-Krise, geschlossen habe.»

Denn neben dem abgesagten Testtermin dreht sich auch im Unternehmen des Pendlers Weihe nichts. «Natürlich habe auch ich mir die Saison 2020 etwas anders vorgestellt», so Weihe, «aber wie in vielen Lebenssituationen geht die Gesundheit vor und von daher beschwere ich mich auch nicht über die derzeitigen Umstände.» Allerdings ist es damit für Weihe an die sieben Monate her, dass er auf einem Motorrad saß. IDM-Finale 2019 in Hockenheim hieß die letzte Ausfahrt.

«Ich war nie der große Freund von Home-Workouts», gibt er zu, «ich habe nun aber gezwungenermaßen damit angefangen, bis ich mich wieder meinen normalen Trainingsgewohnheiten widmen kann. Die Home-Workouts basieren auf Freeletics und hierfür bekomme ich täglich ein Video von meinem Personal-Trainer, welches etwas Struktur und Action in die Einheit bringt. Ansonsten ist mein Alltag derzeit sehr überschaubar und ich verbringe die Zeit mit der Familie und meiner Freundin.»

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 06.07., 18:15, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Mo. 06.07., 18:15, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Mo. 06.07., 18:20, Motorvision TV
Icelandic Formula Off-Road
Mo. 06.07., 18:50, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
Mo. 06.07., 19:00, Eurosport 2
Tourenwagen: Weltcup
Mo. 06.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 06.07., 19:15, Motorvision TV
Tour European Rally
Mo. 06.07., 19:30, Sport1
SPORT1 News Live
Mo. 06.07., 19:40, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
Mo. 06.07., 20:15, ServusTV Österreich
Bergwelten
» zum TV-Programm