IDM News: Folger-Crew, Beinlich-Team und Kiefer-Date

Von Esther Babel
IDM
Die Temperaturen steigen und auch die Lust aufs Motorradfahren. In der IDM und den angrenzenden Ländern laufen die Einschreibungen und die Teams machen Pläne für die nächste Saison.

Michael Galinski wird einer der Leute sein, welche das Motorrad von Jonas Folger in der Superbike-WM betreuen. Doch auch bei den Rennen der IDM Superbike wird der Teamchef der Bonovo-MGM-Mannschaft nicht fehlen. Drei Nachwuchstalente zieht es nach Österreich. Die Beinlich-Brüder sind zurück, mit neuem Sponsor und neuem Teamkollegen und im Team Kiefer gab’s eine schöne Bescherung.#

IDM-Personal in der WM

So wie der Start der MOTUL FIM Superbike-Weltmeisterschaft näher rückt, lernen sich die Teams und Fahrer kennen, insbesondere wenn ein Fahrer für die Saison 2021 das Team gewechselt hat. Ein wichtiger Aspekt dabei ist die Rolle des Crewchefs als jemand, der mit dem Fahrer zusammenarbeitet, um dem Fahrer zu helfen, sein maximales Potenzial auf dem Motorrad auszuschöpfen. Aber welcher Fahrer wird 2021 mit welchem Crewchief in den privaten Teams zusammenarbeiten? Der deutsche Fahrer Jonas Folger (Bonovo MGM Racing) bereitet sich nach sporadischen Wildcard-Auftritten im Jahr 2020 auf seine erste volle Saison in der WorldSBK vor. Er wird 2020 von zwei Crewchiefs flankiert, wobei sich Michael Galinski und Christopher Schwarz die Aufgaben teilen. Galinski hat Erfahrung als Sieger, da er 1986 den deutschen Superbike-Titel gewann und ab 2004 sein eigenes Team in der IDM aufbaute. Schwarz arbeitete 2020 mit Folger in der IDM zusammen, als der deutsche Fahrer acht Siege in acht Rennen holte. Können sie den Erfolg am Laufen halten, wenn sie die Struktur auf der WorldSBK-Reise beibehalten? (Quelle: WorldSBK)

Deutscher Nachwuchs in Österreich

Meist kommen die Nachwuchstalente überwiegend aus Spanien, Italien, Japan oder Frankreich. Deutsche oder Österreicher sucht man oft vergeblich im Reigen der potentiellen GP-Piloten. Geht es nach KTM, soll sich das in absehbarer Zeit ändern. Gemeinsam mit der österreichischen Motorsportföderation AMF und dem Projekt Spielberg macht man sich auf die Suche nach Talenten aus der Alpenrepublik. Bis 19. Februar konnten sich Interessierte für den erstmals ausgetragenen Austrian Junior Cup anmelden. Jetzt wurde die Liste der Teilnehmer veröffentlicht. Darunter auch drei Deutsche: Luca Göttlicher, Phillip Tonn und Phil Urlaß versuchen ihr Glück im Nachbarland.

Neuer Beinlich-Geldgeber in der IDM

Das Beinlich Racing Team ist in der IDM Saison 2021 wieder am Start. «Wir werden mit drei Fahrern in die Saison gehen», erklärt Teamchef Knut Beinlich, nachdem man im Corona-Jahr 2020 keine komplette Saison gefahren war. «Der Meister der IDM SSP 300 aus dem Jahr 2018, Toni Erhard, verstärkt unser Team und wird neuer Teamkollege von Troy Beinlich. Chris Beinlich startet wieder in der IDM Supersport 600. Wir präsentieren stolz unseren neuen Hauptsponsor Roto Store. Danke an Sven Sinram, für das in uns gesetzte Vertrauen. Roto Store BRT wird unser offizieller Bewerber-Name in dieser Saison lauten. Wir hoffen, mit drei bärenstarken Fahrern an alte Erfolge anknüpfen zu können. Wir sind zurück in der IDM.»

Auspacken und Beschnuppern im Team Kiefer

«War cool», lautet die Überschrift über das vergangene Wochenende von Luca Grünwald, der mit Teamkollege Björn Stuppi für das neu formierte Team Kiefer in der IDM Superbike an den Start gehen wird. Gemeinsam nahm man die Lieferung der BMW entgegen und packte gemeinsam aus. «Dann haben wir alles mal durchgeschaut», erzählt Grünwald, der im Vorjahr als Meister der IDM Supersport 600 vom Platz gegangen war. «Wir haben Fotos gemacht und grundsätzlich mal einen Plan erstellt, wie die nächste Zeit so laufen soll. Auch wann und wo man testen könnte. Das ist noch nicht ganz klar. Es ist in der aktuellen Situation auch bisschen schwierig, dass man zeitnah, also für Ende März, Anfang April irgendwo was planen kann. Vielleicht auch vorher? Jetzt haben wir alles durchgesprochen und alle vom Team mal kennengelernt. Jetzt freu ich mich drauf, dass ich bald mal wieder auf dem Bike sitze.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: FIA versagt

Mathias Brunner
​Viele Fans waren angewidert: Max Verstappen musste nach seiner Attacke gegen Lewis Hamilton die Führung an den Briten zurückgeben, auf Druck der Rennleitung. Die FIA versagt anhaltend.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 11.04., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So.. 11.04., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • So.. 11.04., 20:55, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2021
  • So.. 11.04., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 11.04., 21:45, Sport1
    Motorsport - AvD Motor & Sport Magazin
  • So.. 11.04., 22:20, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So.. 11.04., 23:45, Motorvision TV
    Liqui-Moly Bathurst 12 Hour Endurance Race 2020
  • Mo.. 12.04., 00:15, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Mo.. 12.04., 00:45, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mo.. 12.04., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
» zum TV-Programm
6DE