IDM News: Yamaha-Spende, Bauer-Rekord, Fahrrad-Klau

Von Esther Babel
Die IDM hat zurzeit Pause. Das nächste Treffen steht erst Mitte August in Assen an. Zuschauer sind in den Niederlanden erlaubt. Vorher kann man sich bei und mit der WM in Most vergnügen.

Mit Marcel Brenner, Patrick Hobelsberger und Martin Vugrinec bekommen die IDM-Anhänger bei der WM im tschechischen Most gleich drei Wild-Card-Pilote in der Supersport-600-Klasse zu sehen. Rund um die IDM geht es mit Spenden Richtung Hochwasser-Opfer weiter. Martin Bauer war wieder mal unterwegs und Tommi Deitenbach vermisst seinen Drahtesel.

Yamaha-Chef liefert selbst

Yamaha-Deutschland-Chef Marcel Driessen hatte Mitte Juli bestimmt auch einen Besuch bei der IDM auf dem Nürburgring fest eingeplant. Doch aufgrund der Hochwasser-Katastrophe, unter anderem auch im Kreis Ahrweiler zu dem auch der Nürburgring zählt, wurde das IDM-Rennen und alle anderen Veranstaltungen dort bis 8. August abgesagt. Driessen machte sich dennoch nach Adenau auf, hatte ein paar dringend benötigte Mitbringsel im Gepäck und berichtete auf seiner Facebook-Seite von seinem Ausflug: «Alle kleinen Dinge helfen!
Nach einem verrückten Tag mit 17 Stunden unterwegs und mehr als 1.000 km hatte ich das Vergnügen, 30 Yamaha Stromaggregate und 2 Wolverine Airmax 1000 an unseren Händler Zweirad Schmitz in Adenau zu übergeben. Er wird ihre Nutzung mit dem Krisenstab in der durch Hochwasser stark berührten Eifelregion koordinieren. Ich bin sicher, dass sie es sehr gut nutzen werden. Vielen Dank an die Yamaha Motor Germany and Europe Teams für die schnelle und unbürokratische Unterstützung und an Georg, Peter, Michael und das ganze Zweirad Schmitz GmbH Team für eure unglaubliche Unterstützung für die Bedürftigen.»

Martin Bauer kann’s noch

An Wettbewerben nimmt Martin Bauer schon lange nicht mehr teil. Doch schnell ist der Österreicher, der die Firma MB Bike Performance betreibt, mit dem Motorrad nach wie vor. Martin Bauer weiß nicht nur am Gasgriff zu drehen, was er mit drei IDM-Superbike Meistertitel und MotoGP-Wildcard Einsätzen unter Beweis gestellt hat. Auch die Schräubchen am Motorrad sind ihm nicht fremd.

1.52,93 lieferte er jetzt auf dem Pannoniaring ab und stellte damit nach eigenen Worten den neuen Streckenrekord auf. Schön langsam fühlt sich MB Bike Performance Chef Martin Bauer auf seiner neuesten Kreation, der Honda CBR 1000RR-R richtig wohl. Die ersten Zeiten beim Roll-out und den Einstellfahrten waren schon beachtlich, aber bei den letzten Trackdays am Pannonia-Ring brachte er den Beweis, dass sich die vom MB Bike Performance Team aufgebaute Fireblade nicht nur schnell, sondern präzise und sicher bewegen lässt. Auf youtube erklärt er die Rekordrunde.

Brenner gibt IDM einen Korb

Diese Saison bestritt Marcel Brenner bisher für das Hess Racing Team die IDM Supersport 600 und für das Team Bolliger die Langstrecken-WM in Portugal. «Es freut mich, euch zu verkünden, dass ich in Most das erste Mal in der Supersport 600-WM am Start bin», erklärte der knapp 24-jährige Berner vor dem letzten IDM-Lauf. «Ich werde die restliche Saison der WM im italienischen Team VFT Racing verbringen. Dort ersetze ich den Italiener Davide Pizzoli nach dem Rennen in Assen. Es geht alles wieder bergauf und in die geplante Richtung, sogar früher als gedacht. Die IDM werde ich nicht mehr zusätzlich bestreiten und trenne mich so frühzeitig von Hess Racing. Ich danke dem ganzen Team und Konrad Hess für die perfekte Übergangslösung in der schweren Zeit.» (Quelle:Moto.ch)

Job-Angebot

«Du verfügst über Organisationstalent und hast ein Interesse an logistischen Abläufen und Prozessen», fragte unlängst die Firma alpha Technik/alpha Racing. «Du möchtest nicht nur am Schreibtisch sitzen, sondern eine vielseitige Tätigkeit ausüben? Dann freuen wir uns auf deine Bewerbung.» Im Angebot ist zum 01.09.2021 ein Ausbildungsplatz zur Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d). Inhalte der Ausbildung sind Warenannahme und Wareneingangskontrolle, Produktgerechte Lagerung der Waren, Kommissionierung der Waren, Versandgerechte Verpackung der Ware u.v.m. Interessiert? Dann eine Bewerbung losschicken an: Claudia Zimmermann, alpha Technik GmbH & Co. KG, Kronstaudener Weg 1, 83071 Stephanskirchen

Langfinger in Schleiz

Wenn man am Schleizer Dreieck zu tun hat, dann ist man gut beraten einen fahrbaren Untersatz sein eigen nennen zu können. Denn zwischen Fahrerlager 1 und Fahrerlager 2 liegen einige Hundert Meter. Da kommen an einem Rennwochenende ein paar Kilometer zusammen. IDM-Moderator Tommi Deitenbach wurde bei seinem IDM-Einsatz Opfer eines Diebstahls. «Verlust in Schleiz, überschreibt er seinen Facebook-Post. «Mein schönes schwarzes BULLS Cross Bike 1 war leider am Sonntag-Abend nach der letzten Siegerehrung nicht mehr da. Sachdienliche Hinweise auch gerne anonym an idm.de.»

Niederländer kommen nicht

«IDC Oschersleben abgesagt am 6.7. und 8. August», berichtet der ehemalige IDM-Superbike-Pilot Ricardo Brink. «Leider hat sich die Organisation entscheiden müssen, dass die Wettbewerbe auf der Oschersleben-Rennstrecke nicht stattfinden. All dies hat mit den neuen Regeln zu tun, die derzeit nach deutschem Recht gelten. Das nächste IDC-Rennen wird am 4 September auf der TT-Rundstrecke von Assen stattfinden.»

Zuschauer in Assen

Zuschauer bei der IDM in Assen (13.-15. August) sind erlaubt. Trotz der momentanen Umstände, sind glücklicherweise Zuschauer in Assen erlaubt. Voraussetzung: Man ist genesen, vollständig geimpft oder man verfügt über einen negativen Corona-Test (Antigen oder PCR), dessen Testergebnis nicht älter als 24h ist. Besucher haben wie gewohnt Zutritt zum Fahrerlager. Falls jemand einen Besuch planen, sollte man sich über die Webseite des Auswärtigen Amts, oder der Behörde Heimat-Landes über die geltenden Ein- und Ausreisebestimmungen informieren. (Quelle: idm.de)

Industrie macht Geld locker

Die Motorrad-Community sammelt für Flutopfer. Die Eifel übt eine magische Anziehungskraft auf Motorradfahrer und Motorradfahrerinnen aus. Doch nicht nur die Eifel, sondern weite Teile Westdeutschlands sind von einer Sintflut heimgesucht worden und bedürfen unser aller Hilfe. Deshalb spenden die Bundesarbeitsgemeinschaft Motorrad (BAGMO) und ihre Mitglieder.

Ganze Ortschaften wurden durch die gigantischen Regenmassen der letzten Wochen zerstört und zahlreiche Menschen sind ums Leben gekommen. Viele tausend Menschen stehen vor dem Scherbenhaufen ihrer Existenz und sind auf Hilfe und Solidarität angewiesen. Der Industrie-Verband Motorrad (IVM) und seine Mitglieder als Teil der Bundesarbeitsgemeinschaft Motorrad (BAGMO) spenden für die Regionen, in denen sich viele Motorradfahrerinnen und Motorradfahrer zuhause fühlen. Der IVM baut dabei auf die „Aktion Deutschland Hilft“, die mit Spenden unterstützt wird. Hierbei handelt es sich um ein Bündnis deutscher Hilfsorganisationen, die vor Ort den Menschen Hilfe leisten. Besagte Hilfe umfasst beispielsweise die Unterstützung bei Evakuierungen, die Organisation von Notunterkünften und die Betreuung traumatisierter Menschen.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Strafen: Geht MotoGP zu sehr in Richtung Formel 1?

Günther Wiesinger
Dass MotoGP-Weltmeister Fabio Quartararo nach dem misslungenen Überholmanöver gegen Aleix Espargaró in Assen neben dem Nuller noch mit einem Long-Lap-Penalty bestraft wurde, wirft Fragen auf.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 07.07., 14:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 07.07., 14:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 07.07., 14:45, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Do.. 07.07., 15:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do.. 07.07., 15:00, ORF Sport+
    Formel E 2022: 10. Rennen: Marrakesch, Highlights
  • Do.. 07.07., 15:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 07.07., 15:40, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Do.. 07.07., 16:00, ORF Sport+
    LIVE Extreme E 2022 - 2. Rennen Island Xpris Sardinien aus Sardinien
  • Do.. 07.07., 18:00, ORF Sport+
    Formel E 2022: 10. Rennen: Marrakesch, Highlights
  • Do.. 07.07., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
3AT