IDM Most 2022: Der Plan am Freitag

Von Esther Babel
Most hat sich aufgehübscht

Most hat sich aufgehübscht

Es ist angerichtet. In Most geht es ab heute mit dem dritten Event des Jahres los. Auch der eine oder andere WM-Pilot gesellt sich dazu und probt für die WorldSBK im Juli. Vorher sind die IDM-Piloten an der Reihe.

Alle Solo-Klassen sind wieder am Start dabei. Zusätzlich mischen auch wieder die Männer und Frauen der Sidecar-Abteilung mit. Im Rahmenprogramm sind der Twin, der Pro Superstock, der R3 bLU cRU und der Austrian Junior Cup im Angebot.

Frühaufsteher

Als Frühaufsteher müssen sich am Freitag unter anderem Leandro Mercado und Leon Haslam betätigen. Denn die beiden Gäste aus der Superbike-WM, bzw. Britischen Superbike-Meisterschaft haben gleich um 8.30 Uhr ihren ersten Termin. Bevor es mit den Freien Trainings losgeht, steht das Riders Briefing auf dem Zettel. Der Freitagmorgen ist reserviert für alle die Fahrer aus den IDM-Solo-Klassen, die noch nie bei einem IDM-Lauf dabei waren.

Happy Birthday

Bevor Leon Haslam die Reise nach Most antrat, wo er im Team Kawasaki Weber Motos das Motorrad des verletzten Bastien Mackels übernimmt, gratulierte er via Instagram am Mittwoch dieser Woche noch seinem Vater Ron zum 65. Geburtstag. Den älteren Fans wird ‚Rocket‘ Ron Haslam noch ein Begriff sein. Der Brite war in der Britischen Meisterschaft erfolgreich, gewann zahlreiche Strassenrennen wie das auf der Isle of Man, die North West 200 und Macau. Ausserdem fuhr er 106 Grand Prix und holte dabei neun Podestplätze in der 500er-Kategorie. Los ging es bei ihm mit dem Motorsport 1972. Bis ins Jahr 2020 betrieb er in Großbritannien eine Rennfahrerschule und begleitet bis heute die Karriere seines Sohnes Leon.

Hollywood

Im Jahr 1964 fasste die 'tschechoslowakische' Regierung den Beschluss zum Abriss der Altstadt von Most, und in den Jahren 1967 bis 1982 wurde die Stadt zugunsten des Kohlebergbaues nach und nach vollständig abgerissen und als Plattenbauten-Stadt zwei Kilometer südlich neu erbaut. Einen Teil der Abbrucharbeiten übernahm ein Filmteam von Metro-Goldwyn-Mayer für die Produktion des Hollywoodfilms Die Brücke von Remagen. Den Kampf um die Innenstadt von Remagen drehte das Filmteam in Most. Filmtechniker sprengten während der Dreharbeiten reihenweise Gebäude, während dazu die Filmsoldaten Krieg spielten. (Quelle: wikipedia)

Special Offer

Das Wochenende in Most ist für Fans besonders günstig zu haben. Zahlt man sonst 35 Euro fürs Wochenende, kriegt man das Zwei-Tages-Ticket für Most schon für 25 Euro. Direkt vor Ort an der Tageskasse. Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahre haben das ganze Wochenende freien Eintritt zur Veranstaltung.

Das Wetter

In Most scheint am Morgen die Sonne bei blauem Himmel bei Werten von 13°C. Gegen später fällt vereinzelt etwas Regen bei Höchsttemperaturen bis zu 30°C. Am Abend gibt es in Most nur selten Lücken in der Wolkendecke bei Temperaturen von 20 bis 23°C. In der Nacht ist es bewölkt, die Sterne sind nur vereinzelt zu sehen bei Werten von 16°C. Böen können Geschwindigkeiten zwischen 11 und 35 km/h erreichen. Es gibt bis zu acht Sonnenstunden. Sonnenaufgang: 04.54 Uhr, Sonnenuntergang: 21.21 Uhr. (Quelle: wetter.com)

Zeitplan für Freitag den 24.06.2022

08.30 bis 08.50 Uhr FP1 Twin Cup
08.55 bis 09.15 Uhr FP1 Pro Superstock Cup
09.25 bis 09.45 Uhr FP1 R3 + AJ Cup
09.50 bis 10.10 Uhr FP1 IDM SSP 300
10.20 bis 10.45 Uhr FP1 IDM SSP
10.55 bis 11.35 Uhr FP1 IDM Superbike
11.40 bis 12.00 Uhr FP IDM Sidecar

12.30 bis 12.50 Uhr FP2 Twin Cup
12.55 bis 13.15 Uhr FP2 Pro Superstock Cup
13.25 bis 13.45 Uhr FP2 R3 + AJ Cup
13.50 bis 14.10 Uhr FP2 IDM SSP 300
14.20 bis 14.45 Uhr FP2 IDM SSP
14.55 bis 15.35 Uhr FP2 IDM Superbike

15.45 bis 16.05 Uhr Q1 Twin Cup
16.10 bis 16.30 Uhr Q1 Pro Superstock Cup
16.40 bis 17.00 Uhr Q1 Austrian Junior Cup
17.05 bis 17.25 Uhr Q1 R3 Cup

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen: Der grösste Gegner ist nicht Ferrari

Mathias Brunner
Der Niederländer Max Verstappen liegt nach dem sechsten Saisonsieg überlegen in WM-Führung. Aber der 26-fache GP-Sieger hat Respekt vor seinem gefährlichsten Hindernis auf dem Weg zum zweiten Titel.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 27.06., 13:25, Motorvision TV
    On Tour
  • Mo.. 27.06., 14:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 27.06., 15:00, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rally Championship
  • Mo.. 27.06., 15:20, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Mo.. 27.06., 15:50, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2019
  • Mo.. 27.06., 16:45, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2022
  • Mo.. 27.06., 17:15, Motorvision TV
    Tour European Rally 2022
  • Mo.. 27.06., 17:40, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic 2021
  • Mo.. 27.06., 19:05, Motorvision TV
    Australian Offroad Championship 2022
  • Mo.. 27.06., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
2AT