DMSB-Moto3-Trophy: Revision alle 2000 Kilometer

Von Esther Babel
IDM Moto3
Ab sofort stehen die offiziellen Bedingungen für die neue Nachwuchsklasse fest. Auch die Anmeldung zur gemeinsam mit der IDM Moto3 ausgetragenen Serie ist nun möglich.

In dieser Saison wird erstmals die DMSB-Honda-Trophy gemeinsam mit der IDM Moto3 ausgetragen. Der Deutsche Motorsport-Bund DMSB hat zehn Honda NSF250R geordert, die von Fahrern im Alter zwischen 14 und 24 Jahren für 8.330 Euro eine Saison lang gemietet werden können. Wer das Motorrad drei Jahre lang hintereinander mietet, dem gehört das Fahrzeug hinterher.

«Man kann es für drei Jahre mieten», erklärt der IDM-Promoter. «Man muss aber nicht. Ein Jahr ist auch völlig okay. Dann bekommt im Jahr drauf jemand anderes die Chance.»

Die Einschreibegebühr und das Nenngeld wurde im Vergleich zu der normalen IDM Moto3 halbiert und beläuft sich damit auf 3500 Euro. Auch bei den Reifen stehen die Kosten bereits jetzt schon fest. Pro Veranstaltung sind zwei Satz Reifen erlaubt. Nach einem passenden Reifenlieferanten wird noch gesucht. Doch der Satz Reifen soll für 200 Euro zu haben sein. Bei acht IDM-Wochenenden mit je zwei Satz Reifen macht das im Jahr für Reifen 3.200 Euro.

alpha Racing übernimmt die Revision

«Das Reglement musste natürlich beim DMSB als zuständige Behörde über den Tisch, bevor wir es veröffentlichen konnten», erläutert der IDM-Promoter. «Da können die Wege schon mal etwas länger sein. In den Folgejahren ist das natürlich kein Thema mehr. Aber zum Einstieg wollen wir natürlich auch gleich alles richtig machen.»

Festgelegt wurden inzwischen die Intervalle der Revision-gültig nur für die beim DMSB angemietete Motorräder. Es kann auch jeder andere Honda-Pilot mitfahren und die Intervalle der Revision selber bestimmen.

«Wir planen in Absprache mit Honda mit einer Revision alle 2000 Kilometer», erklärt MotorEvents. «Die Revision erfolgt dann auch mit den von Honda vorgegeben Teilen. Es wird ein entsprechender Vorrat angelegt. Denn die Bestellung ist direkt nach Japan gegangen und wird auch zu besseren Konditionen geliefert.»

Ein Auszug aus dem offiziellen Reglement

Die beim DMSB gekauften bzw. geleasten Motorräder unterliegen den entsprechenden Verträgen des Eigners. Wartungsintervalle am Motor/Getriebe müssen nach 2000 km bzw. 12 bis 14 Betriebsstunden nach Hersteller-/Servicepartnervorgabe und den entsprechenden Service-Paketen durchgeführt werden. Der unter Vertrag stehende Teilnehmer muss ausschließlich beim Servicepartner (Firma alpha Racing) diese Revidierung/en durchführen lassen. Der Festpreis beträgt 4.500,- € (inkl. MwSt.) Hierin sind Verschleiß-, Revidierungs-Reparaturen nach den Herstellervorgaben, jedoch keine Gewalt-, Sturzschäden u. a. enthalten. Es ist ein Betriebszeit- bzw. Laufleistungserfassung-Aufzeichnungsmodul zu Lasten des Teilnehmers zu verbauen und zu versiegeln/verplomben.

Das komplette Reglement: DMSB-Honda-Trophy

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
  

TV-Programm

  • Di.. 11.05., 14:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 11.05., 14:50, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Di.. 11.05., 15:20, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Di.. 11.05., 15:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Di.. 11.05., 16:05, Motorvision TV
    King of the Roads 2020
  • Di.. 11.05., 16:55, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
  • Di.. 11.05., 18:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 11.05., 18:10, Motorvision TV
    Bike World 2021
  • Di.. 11.05., 18:35, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di.. 11.05., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm
6DE