IDM Moto3: Erster Sieg für Matthias Meggle

Von Esther Babel
Matthia Meggle gewinnt in Schleiz

Matthia Meggle gewinnt in Schleiz

Das Rennen in Schleiz zählte zu einem der spannendsten in dieser Saison. Den ersten Platz eroberte sich erstmals Freudenberg-Pilot Matthias Meggle. So soll es für den Teenager weitergehen.

Matthias Meggle hat auf dem Schleizer Dreieck seinen ersten Saisonsieg in der Moto3-Standard-Klasse der IDM gefeiert. Der Freudenberg Racing Team Pilot teilte sich dabei das Podest mit Philipp Freitag und Teamkollege Tim Georgi auf Platz 3. Der Deutsche aus Reicholzried setzte sich am Ende um 0,892 Sekunden gegen Philipp Freitag und um 2,345 Sekunden gegen Tim Georgi durch.

«Ich hatte einen ziemlichen schlechten Start erwischt, weil neben mir einer einen Frühstart hingelegt und mich das ziemlich abgelenkt hat», berichtet er. «Daher habe ich nicht so richtig reagieren können und war in der ersten Kurve nur Fünfter. Am Buchhübel habe ich aber gleich Freitag überholt und in der Seng ist Jespersen geradeaus gefahren, da war ich Dritter. Ich habe mich dann an Timi gehängt und konnte richtig gut mithalten, bis der Freitag wieder vorbei kam, aber auch da konnte ich kontern.»

«Da ist aber eine kleine Lücke zum Timi entstanden, die wir mit Freitag zusammen dann wieder zufahren konnten», berichter er weiter. «Wir sind dann auch beide an ihm vorbei. Ich bin dann auch wieder an Freitag vorbei und war ziemlich lange in Führung. Als er vorbei kam, habe ich wieder gekontert und dann beim Überrunden bin ich etwas besser durch gekommen. Das war, glaube ich, der Schlüssel zum Erfolg. Am Ende habe ich dann gewonnen.»

«Es war auf jeden Fall ein richtig geiles Wochenende mit meinem ersten IDM Moto3 Sieg», plaudert er weiter. «Jetzt hoffe ich, dass ich auch bei den nächsten Rennen wieder ganz vorne dabei bin und noch mehr Rennen gewinne – denn das verdienen auch unsere Sponsoren und das Team, die wirklich professionell gearbeitet haben – wie immer.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

Bilder

 

TV-Programm

  • Mi.. 01.12., 23:20, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Do.. 02.12., 00:20, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do.. 02.12., 00:50, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Do.. 02.12., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 02.12., 03:05, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 02.12., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 02.12., 04:45, Motorvision TV
    Car History
  • Do.. 02.12., 05:10, Motorvision TV
    Classic
  • Do.. 02.12., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 02.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
2DE