IDM-Piloten organisieren virtuelles 24-Stunden-Rennen

Von Esther Babel
IDM
Rund um die goldene Ananas

Rund um die goldene Ananas

Am kommenden Wochenende gönnt sich der eine oder andere Pilot eine lange Nacht auf dem Fahrrad. In Fünfer-Teams kann man antreten, jeder für sich alleine. Und dann wird geradelt, was das Zeug hält.

Die Herren, bis jetzt noch ohne Damen, battlen sich normalerweise auf den verschiedenen Rennstrecken dieser Welt. Bei der Langstrecke-WM, der IDM, der Französischen Meisterschaft. Doch in Zeiten von Corona und Kontaktsperre muss man erfinderisch sein, um seinen Spaß am Wettkampf zu stillen. Das Internet macht es möglich, dass zwar jeder für sich unterwegs ist, aber trotzdem nicht alleine. Und wer die Jungs kennt, der weiß, dass der Ehrgeiz und der Siegeswille gestillt werden muss. Egal, ob es sich um WM-Punkte handelt oder um die goldene Ananas. Es kann nur einen geben.

Was man dazu braucht? Die App von Zwift, ein Rad auf der Rolle und ein Handy. Start ist am kommenden Samstag um 15 Uhr. Nennungsschluss ist kommenden Mittwoch. «Ich habe das in letzter Zeit öfters gemacht», erklärt IDM-Superbike-Pilot Erwan Nigon. «Gegen Bastien Mackels zum Beispiel oder Freddy Foray anzutreten.»

Die Spielregeln

Jedes Team wird aus fünf Personen bestehen, die Idee darin besteht, 60% der Gruppe aus Fahrer und 40% aus Freunden oder Fans zusammenzustellen. So kann jeder Fahrer maximal eine Person einladen.
Es gibt eine Facebook-Gruppe mit dem Namen: «24 hours race of containment».

«Es werden stündlich 1-Stunden-Stints auf Watopia (hin und zurück) über 40,9 km eingerichtet», erklären die Organisatoren. «Diese Strecke wird unmöglich in einer Stunde zu bewältigen sein, so dass das einzige, was zu tun ist, eine Stunde in die Pedale zu treten und die längstmögliche Strecke zu fahren sein wird.» Wer mitmachen will, meldet sich per Mail an und erhält den Staffelplan. Denn die Teams werden ausgelost.

Nach einer Stunde auf dem Rad muss man dann am Samstag und Sonntag sein Ergebnis jeweils per Screenshot oder Handy-Foto einsenden. Wer zu spät dran ist, bekommt pro fünf Sekunden Verzögerung 0.5 km von der gefahrenen Distanz abgezogen. Zusammengezählt wird am Schluss. Das Team mit den meisten gefahrenen Kilometern hat sie dann ergattert - die goldene Ananas.

Alle weiteren Infos auf englisch oder französisch gibt es bei milletfranck21@gmail.com oder auf Facebook.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Hondas MotoGP-Auftritt verkommt zum Problemfall

Günther Wiesinger
Honda wartete sehnsüchtig auf die Rückkehr des sechsfachen MotoGP-Champions Marc Márquez, aber auch dessen Comeback brachte den größten Motorradhersteller der Welt bisher nicht auf die Siegerstraße zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 15.06., 00:00, Motorvision TV
    Nordschleife
  • Di.. 15.06., 00:15, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von Baku 2021: Die Analyse, Highlights aus Aserbaidschan
  • Di.. 15.06., 00:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2006: Großer Preis von San Marino
  • Di.. 15.06., 00:30, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • Di.. 15.06., 00:45, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2009 Australien
  • Di.. 15.06., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 15.06., 01:55, ORF Sport+
    Motorhome - Formel 1 GP von der Türkei 2021: Die Analyse, Highlights aus Istanbul
  • Di.. 15.06., 02:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 15.06., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 15.06., 04:05, Motorvision TV
    Truck World
» zum TV-Programm
7DE