BMW-Trio will bei IDM Sachsenring mitmischen

Von Esther Babel
IDM Superbike
Ilya Mikhalchik

Ilya Mikhalchik

Ab Montag sind Ilya Mikhalchik (UKR), Tim Eby (D) und Vladimir Leonov (RUS) und das EGS-alpha-Van Zon-BMW Team wieder auf der Rennstrecke unterwegs. IDM-Lauf Nummer 2 startet auf dem Sachsenring.

Für Ilya Mikhalchik und Tim Eby ist der Sachsenring Neuland. Die beiden kennen die Strecke nur von diversen Video- und Konsole-Spielen. Sie sind aber hoch motiviert und freuen sich auf den 3,671 km langen Kurs in Sachsen. «Ich war noch nie auf dem Sachsenring und freue mich wirklich schon sehr darauf», versichert Mikhalchik. «Ich habe sehr viele MotoGP-Rennen angeschaut und die Strecke und auch die ganze Gegend da sehen sehr gut aus. Ich brauche die Trainings, um die Strecke kennenzulernen und herauszufinden, wie wir das Bike einstellen müssen, dass es dort am besten funktioniert. Wenn wir das gut hinbekommen, kann ich mich auf gute Rennen vorbereiten. Natürlich werde ich wieder versuchen, weiterhin um die Meisterschaft zu kämpfen. Wir werden sehen, ob mir das gelingt.»

Vladimir Leonov hingegen hat hier schon in der 250ccm- und Moto2-Weltmeisterschaft seine Runden gedreht. Allerdings ist auch das schon zehn Jahre her. «Es ist eine sehr schöne Strecke und wenn die Bedingungen alle stimmen, macht es wirklich Spaß da zu fahren», meint Leonov. «Ich vermisse mein Motorrad und möchte so viele Runden wie möglich fahren, um am Set-up zu arbeiten. Ich habe ein paar Ideen, die ich gern umsetzen würde, von denen ich denke, dass sie mir für das Gefühl mit dem Bike helfen könnten. Daher freue ich mich besonders darauf, endlich wieder fahren zu können. Ich hoffe, dass das Wetter mitspielt und wir um das Podium kämpfen können.»

Den Vorteil hat laut Team ganz klar der aktuelle Meisterschaftsführende Jonas Folger, der auf dem Sachsenring in der MotoGP schon einmal den zweiten Platz hinter Marc Marquez eingefahren hat. Für Ilya Mikhalchik ist das allerdings nur noch mehr Ansporn, sein Bestes zu geben. Er hält aktuell den zweiten Platz in der Meisterschaft mit zehn Punkten Rückstand auf Folger.

«Beide, Ilya und auch Vladimir, sind nach ihren Einsätzen in der vergangenen Woche beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans hoch motiviert, gute Ergebnisse zu erreichen», weiß Teamchef Werner Daemen. «Sehr gute Nachrichten kommen auch von Tim, denn er war beim letzten Test auf dem Hockenheimring wieder sehr schnell unterwegs, fast so schnell wie bei dem Test, bei dem er sich verletzt hatte. Das zeigt mir, dass er seinen Sturz mental gut weggesteckt hat. Ich bin froh, dass er nun wieder voll dabei ist und hoffe auf gute Ergebnisse.»

Auch der Sachsenring-Lauf findet wieder, aufgrund der anhaltenden COVID-19-Pandemie, hinter verschlossenen Türen und ohne Zuschauer statt. Es wird aber wieder eine ausführliche Berichterstattung mit Live-Stream der Rennen und Live-Timing geben.

Die Pause nach dem Sachsenring wird nur eine sehr kurze sein, denn schon am darauffolgenden Wochenende, vom 11. bis 13. September, findet der dritte Event der IDM-Saison auf dem Lausitzring statt.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 30.10., 18:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 30.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 30.10., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 30.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 30.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Fr. 30.10., 20:45, Motorvision TV
    Andros Trophy
  • Fr. 30.10., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 30.10., 21:30, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Fr. 30.10., 21:40, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • Fr. 30.10., 22:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
» zum TV-Programm
6DE